Mensa (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mensa
Менза, Минж гол (Mindsch gol)
Daten
Gewässerkennzahl RU16030000212116300010924
Lage Aimags Chentii, Töw, Selenge (Mongolei),
Region Transbaikalien (Russland)
Flusssystem Jenissei
Abfluss über Tschikoi → Selenga → Angara → Jenissei → Arktischer Ozean
Quelle Chentii-Gebirge
48° 36′ 29″ N, 108° 19′ 26″ O
Mündung TschikoiKoordinaten: 50° 13′ 35″ N, 108° 36′ 30″ O
50° 13′ 35″ N, 108° 36′ 30″ O
Länge 337 km[1][2]
Einzugsgebiet 13.800 km²[1][2]

Abfluss[1]
Lage: 12 km oberhalb der Mündung
MQ
89,9 m³/s
Linke Nebenflüsse Schonui
Rechte Nebenflüsse Burkal, Menschiken
Gemeinden Bolschaja Retschka
Lage der Mensa (Менза) im Einzugsgebiet der Selenga

Lage der Mensa (Менза) im Einzugsgebiet der Selenga

Die Mensa (russisch Менза, mongolisch Минж гол (Mindsch gol)) ist ein linker Nebenfluss des Tschikoi in der Mongolei und in der russischen Region Transbaikalien.

Die Mensa entspringt an der Nordflanke des Chentii-Gebirges im mongolischen Töw-Aimag. Sie fließt in nordöstlicher Richtung nach Transbaikalien, wendet sich dort dann im Unterlauf nach Nordwesten und mündet nach 337 km in den nach Westen fließenden Selenga-Nebenfluss Tschikoi. Die Mensa entwässert ein Areal von 13.800 km². 12 km oberhalb der Mündung beträgt der mittlere Abfluss (MQ) 89,9 m³/s. Ein wichtiger Nebenfluss der Mensa ist der Burkal (Буркал).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Artikel Mensa in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D075493~2a%3DMensa~2b%3DMensa
  2. a b Mensa im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)