Meranchre Mentuhotep

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Namen von Meranchre Mentuhotep
Thronname
Hiero Ca1.svg
ramranx
Hiero Ca2.svg
Meri-anch-Re
Mr.j-ˁnḫ;-Rˁ
Geliebter des lebendigen Re
Eigenname
Hiero Ca1.svg
mn
n
T
wHtp
Hiero Ca2.svg
Montuhotep
(Montu hotep)
Mnṯ.w htp[w]
Month ist zufrieden

Meranchre Mentuhotep (V.) war ein altägyptischer König (Pharao) der Zweiten Zwischenzeit (ca. 1780 – 1550 v. Chr.). Seine genaue Einordnung ist unsicher.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mer-anch-Re (korrekt: Meri-Anch-Re) Mentuhotep ist bisher nur von zwei Statuen bekannt. Eine dieser Statuen fand sich im Amun-Re-Tempel in Karnak und ist dem Sobek geweiht. Sie befindet sich heute im Ägyptischen Museum in Kairo.[1] Die andere Statue befindet sich heute im Britischen Museum.[2] Ihre Herkunft ist unbekannt. Anhand des Fundortes der Statue kann angenommen werden, dass der Herrscher in Oberägypten oder zumindest in Theben regierte. Kim Ryholt ordnet ihn deshalb seiner 16. Dynastie zu, die er als thebanisch definiert. Andere Autoren sehen in ihm einen Herrscher der 13. Dynastie.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. JE 37418/CG 42021
  2. BM EA 65429
  3. von Beckerath, op. cit.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jürgen von Beckerath: Untersuchungen zur politischen Geschichte der zweiten Zwischenzeit in Ägypten, Glückstadt 1964, S. 63, 255–256 (XIII G.)
  • K .S. B. Ryholt: The Political Situation in Egypt during the Second Intermediate Period, Kopenhagen 1997, S. 391 (File 16/d)
  • Thomas Schneider: The Relative Chronology of the Middle Kingdom and the Hyksos Period (Dyns. 12–17). In: Erik Hornung, Rolf Krauss, David A. Warburton (Hrsg.): Ancient Egyptian Chronology (= Handbook of Oriental studies. Section One. The Near and Middle East. Band 83). Brill, Leiden/Boston 2006, ISBN 978-90-04-11385-5, S. 168–196 (Online).