Merate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merate
Wappen
Merate (Italien)
Merate
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Lecco (LC)
Lokale Bezeichnung Meraa
Koordinaten 45° 42′ N, 9° 25′ OKoordinaten: 45° 42′ 0″ N, 9° 25′ 15″ O
Höhe 292 m s.l.m.
Fläche 11 km²
Einwohner 14.852 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 1.350 Einw./km²
Postleitzahl 23807
Vorwahl 039
ISTAT-Nummer 097048
Volksbezeichnung Meratesi
Schutzpatron Ambrosius von Mailand (7. Dezember)
Website Merate

Merate ist eine Gemeinde in der Provinz Lecco in der italienischen Region Lombardei mit 14.852 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nachbargemeinden von Merate sind Calco, Cernusco Lombardone, Imbersago, Montevecchia, Olgiate Molgora, Osnago, Robbiate, Ronco Briantino (MB).

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Am 7. Dezember wird das Fest des Ortspatrons Sant'Ambrogio gefeiert.
  • In Merate befindet sich heute der Standort des Osservatorio Astronomico di Brera mit einem Zeiss-Teleskop.

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Merates Partnergemeinden sind Buzançais im französischen Département Indre und Kappeln in Schleswig-Holstein.

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 133.
  • Lombardia - Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Merate Online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Merate – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Merate auf lombardia.indettaglio.it (italienisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.