Mercedes-Benz Atron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Es bestehen grundlegende Probleme mit diesem Artikel, siehe hier.
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Mercedes-Benz
Atron 2729 (2012)
Atron 2729 (2012)
Atron
Hersteller: Daimler Trucks
Verkaufsbezeichnung: Atron
Produktionszeitraum: seit 2012
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Mercedes-Benz Atego
Technische Daten
Motoren: R4- oder R6-Diesel oder Parallel-Hybrid
Leistung: 90–240 kW
zul. Gesamtgewicht: 6,5–15 t

Mercedes-Benz Atron ist eine LKW-Baureihe von Mercedes-Benz (Sparte Mercedes-Benz-Lkw) der Daimler AG, der für den Markt in Brasilien produziert wird.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 2012 wurde die LKW-Baureihe Mercedes-Benz Atron für den brasilianischen Markt produziert. Lokal wird die Serie als „Bicudo-do-algodoeiro“ (Baumwollkapselkäfer) bezeichnet.[1]

Die Modelle Mercedes-Benz Atron 1319, Mercedes-Benz Atron 2324 und Mercedes-Benz Atron 2729 wurden bis zum April 2016 produziert. Mercedes-Benz Atron 1635 ist im Westen und Norden Brasiliens als Nischenprodukt gefragt und wird deshalb noch gewisse Zeit produziert. Statt Mercedes-Benz Atron 1319 wird der Mercedes-Benz Atego 1419 produziert, statt Mercedes-Benz Atron 1719 der Mercedes-Benz Atego 1719, statt Mercedes-Benz Atron 2324 der Mercedes-Benz Atego 2426 und statt Mercedes-Benz Atron 2729 der Mercedes-Benz Atego 2370. Seit der Markteinführung 2012 wurden in Brasilien rund 33.000 Exemplare der Atron-Reihe produziert. Zum endgültigen Produktionsende legte Mercedes-Benz do Brasil im September 2016 anlässlich des 60-jährigen Jubliäums eine Special Edition mit 60 Stück auf, von denen innerhalb von zwei Tagen 59 Stück reserviert waren. Der 60. und letzte Mercedes-Benz Atron Special Edition wurde am 28. September 2016 anlässlich des Firmenjubiläums versteigert.[2][3]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt folgende Ausführungen:

  • Mercedes-Benz Atron 1319: 4×2 mit OM924LA Motor
  • Mercedes-Benz Atron 2324: 6×2 mit OM926LA-Motorisierung und einem Radstand von 5170 Millimeter
  • Mercedes-Benz Atron 2729: 6×4 mit OM926LA-Motor und einem Radstand von 4830 Millimeter oder 3600 Millimeter für Kipper und Mischer
  • Mercedes-Benz Atron 1635: 4×2 und OM457LA und 4500 Millimeter Radstand.

Der Mercedes-Benz Atron 1319 und der Mercedes-Benz Atron 2324 eignen sich vor allem für Stückgutverkehr und werden für Trockenfracht-Aufbauten und Kühlgut verwendet. Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 20 Tonnen.

Der Sattelschlepper Mercedes-Benz Atron 1636 4×2 mit seinem Gesamtgewicht von 40 Tonnen ist besonders für Transporten auf mittleren und langen Strecken geeignet.

Der Mercedes-Benz Atron 2729 weiterentwickelten Cockpit und einem neuen, schwarzen Kühlergrill ist als Geländewagen, als Mischer oder Kipper-Version, verfügbar. Es ist mit Neun-Gang-Schaltgetriebe und Doppelkupplung versehen.[1]

Mercedes-Benz Atron 1635 ist der einzige 2019 verfügbare Lastkraftwagen der Atron-Serie. Er ist ein Kurzhauber und Sattelzugmaschine mit einem Gesamtgewicht von 50 Tonnen und einem Sechszylindermotor (Reihenmotor) und einer Leistung von 254 Kilowatt (345 PS). Er ist für den Fernverkehr ausgelegt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Martin Daum: Daimler Trucks im Überblick Ausgabe 2019. Mercedes-Benz Atron 1635. Hrsg.: Mercedes-Benz-Lkw, Daimler Trucks, Daimler AG. Daimler AG, Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland 2019, S. 18 (29 S., daimler.com [PDF; 8,4 MB; abgerufen am 20. April 2019] deutsch: Daimler Trucks im Überblick Ausgabe 2019. Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland 2019. Übersetzt von Mercedes-Benz-Lkw, Daimler Trucks, Daimler AG, Erstausgabe: Daimler AG., Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland 2019).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mercedes-Benz Atron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Markus Jordan: Für den Markt in Brasilien: der Mercedes-Benz Atron. Mit einem durchaus gewöhnungsbedürftigen Design produziert Mercedes-Benz für den brasilianischen Markt den Mercedes-Benz Atron mit BlueTEC5-Technologie. In: blog.mercedes-benz-passion.com. Mercedes-Benz Passion, 8. August 2012, S. 14, abgerufen am 20. April 2019.
  2. gs: Mercedes-Benz stellt Atron-Produktion ein. Nach Scania beendet jetzt auch Mercedes-Benz schrittweise die Fertigung der Haubenwagen Atron, die durch die moderneren Atego ersetzt werden. In: verkehrsrundschau.de. VerkehrsRundschau, Springer Fachmedien, 20. Oktober 2016, S. 4, abgerufen am 20. April 2019.
  3. Gregor Soller: In Brasilien endet die Produktion der Atron-Baureihe. Der schleichende Tod der brasilianischen Hauber. In: trucker.de. Trucker, Verlag Heinrich Vogel, Springer Fachmedien, 28. Juli 2017, S. 1, abgerufen am 20. April 2019.