Mercedes-Benz Sprinter City

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Es bestehen grundlegende Probleme mit diesem Artikel, siehe hier.
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Mercedes-Benz
Mercedes-Benz Sprinter City

Mercedes-Benz Sprinter City

Sprinter City
Hersteller EvoBus
Bauart Omnibus
Produktionszeitraum 1995–heute
Länge 6,945–8,716 m
Breite 1,993–2,115 m
Höhe 2,690–2,905 m
Achsstand 4100/4325 mm
Wendekreis 15,3–16,5 m
Sitzplätze 10–16
Stehplätze 22–40
Zul. Gesamtgewicht 5000–5950 kg

Der Mercedes-Benz Sprinter City ist ein Minibus des Omnibus-Herstellers EvoBus (Daimler AG), der seit 1995 in Dortmund gebaut wird.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom Mercedes-Benz Sprinter City sind folgende Modelle verfügbar:

Modell Länge (mm) Breite (mm) Höhe (mm) Radstand (mm) Zylinder Hubraum (cm³) Leistung (kW/PS bei 3.800 U/min)
Mercedes-Benz Sprinter City 35 6961 1993 2885 4325 Vierzylindermotor 2143 95/129 PS
Mercedes-Benz Sprinter City 45 7316 1993 2790 4325 Vierzylindermotor 2143 105/143 PS
Mercedes-Benz Sprinter City 65 7716 1993 2900 4325 Vierzylindermotor 2143 120/163 PS
Mercedes-Benz Sprinter City 75 8420 2020 3000 5100 Vierzylindermotor 2143 120/163 PS
Mercedes-Benz Sprinter City 77 8716 1993 2900 4100 Vierzylindermotor 2143 120/163 PS

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mercedes-Benz Sprinter City 77 mit einer Länge von 8,7 Metern und drei Achsen und einer Kapazität von bis zu 40 Personen „wirke mächtig und gehe als Kleinbus nicht mehr durch“. Bei diesem Modell seien die beidseitig 81 Millimeter herausstehenden Radkästen der beiden Hinterachsen auffällig – als Kompromiss zugunsten des durchgehenden Niederflurbodens.[1]

Der Mercedes-Benz Sprinter City 75 wurde beim Minibus Euro Test 2019 in Madrid von einer internationalen Jury zum „Minibus des Jahres“ gewählt. Anerkannt wurde das eigenständige Fahrzeugdesign.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mercedes-Benz Sprinter City – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Daimler AG: Fahrzeug-Steckbrief: Mercedes-Benz Sprinter City 35. Geht es um kompakte Linienbusse, führt kein Weg an den Minibussen von Mercedes-Benz vorbei. In: media.daimler.com. Daimler AG, S. 3, abgerufen am 20. April 2019.
  • Daimler AG: Mercedes-Benz Sprinter City 45. Exterieur, brillantsilber metallic, Motor OM 651 mit 105 kW (143 PS), 2,14 L Hubraum, Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS, Länge/Breite/Höhe: 7.316/1.993/2.790 mm, Bestuhlung: 1/13. In: media.daimler.com. Daimler AG, S. 2, abgerufen am 20. April 2019.
  • Daimler AG: Mercedes-Benz Sprinter City 75. Interieur, Sitzbezüge: blau, OM 651 mit 120 kW (163 PS), 2,14 L Hubraum, Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS, Länge/Breite/Höhe: 8.420/2.020/3.000 mm, Bestuhlung: 1/12. In: media.daimler.com. Daimler AG, S. 2, abgerufen am 20. April 2019.
  • Daimler AG: Fahrzeug-Steckbrief: Mercedes-Benz Sprinter City 65. Kompakte Linienbusse sind ein Schwerpunkt des Minibus-Programms von Mercedes-Benz. In: media.daimler.com. Daimler AG, S. 3, abgerufen am 20. April 2019.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jürgen Görgler: Der „Vierziger-Mini“. Mercedes-Benz Sprinter City 77. Hrsg.: Kirschbaum Verlag. 2013, S. 3 (3 S., busmagazin.de [PDF; 629 kB; abgerufen am 13. Mai 2019]).
  2. Markus Jordan: Mercedes-Benz Sprinter City 75 ist Minibus of the Year 2019. Mit dem neuen Sprinter City 75 hat Mercedes-Benz beim diesjährigen Minibus Euro Test in Madrid die inter­nationale Fachjury überzeugen können. Auf der Basis der neuen Sprinter-Generation wurde ein Fahrzeug geschaffen, das mit überragendem Raum­angebot und zahlreichen technischen Höhepunkten zeigt, wie ein moderner Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) mit Minibussen funktioniert. In: blog.mercedes-benz-passion.com. Mercedes-Benz Passion, 11. April 2019, S. 13, abgerufen am 20. April 2019.