Messier 28

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kugelsternhaufen
Messier 28
Hochaufgelöster Aufnahmen des Hubble-Weltraumteleskops
Hochaufgelöster Aufnahmen des Hubble-Weltraumteleskops
Sternbild Schütze
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 18h 24m 32,89s [1]
Deklination −24° 52′ 11,4″ [1]
Erscheinungsbild
Konzentrationsklasse IV [2]
Helligkeit (visuell) 7,66 mag [1]
Helligkeit (B-Band) 8,73 mag [1]
Winkelausdehnung 11,2' [3]
Physikalische Daten
Integrierter Spektraltyp F8
Rotverschiebung (53 ± 3) ⋅ 10−6 [1]
Radialgeschwindigkeit (15,8 ± 1,0) km/s [1]
Entfernung 18,3 kLj
(5,6 kpc) [3]
Durchmesser 60 Lj [3]
Geschichte
Entdeckung Charles Messier
Entdeckungsdatum 1764
Katalogbezeichnungen
 M 28 • NGC 6626 • C 1821-249 • GCl 94 •
Aladin previewer

Messier 28 (auch als NGC 6626 bezeichnet) ist ein +7,66 mag heller Kugelsternhaufen mit einer Flächenausdehnung von 11,2' im Sternbild Schütze. Er ist rund 18.000 Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 80 Lichtjahren.

Entdeckt wurde das Objekt am 27. Juli 1764 vom französischen Astronomen Charles Messier[4].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Messier 28 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d SIMBAD
  2. NED data for the Messier Objects
  3. a b c Messier 28 bei SEDS
  4. http://cseligman.com/text/atlas/ngc66.htm#6626