Messon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Messon
Wappen von Messon
Messon (Frankreich)
Messon
Region Grand Est
Département Aube
Arrondissement Troyes
Kanton Aix-en-Othe
Gemeindeverband Troyes Champagne Métropole
Koordinaten 48° 16′ N, 3° 54′ OKoordinaten: 48° 16′ N, 3° 54′ O
Höhe 151–250 m
Fläche 11,49 km2
Einwohner 469 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 10190
INSEE-Code

Blick auf Messon

Messon ist eine französische Gemeinde im Département Aube in der Region Grand Est.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Messon liegt rund 13 Kilometer westlich von Troyes im Süden der Champagne.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region war schon zur Keltenzeit besiedelt, wie archäologische Funde beweisen. In der Römerzeit verlief in der Nähe des Ortes eine Straße. Vom 10. bis in das 13. Jahrhundert gehörte Messon zur Grafschaft Champagne und war ein Lehen von Chennegy, das zur Vogtei Troyes gehörte. Ab dem 13. Jahrhundert gehörte das Land den Grafen von Messon, die hier eine Kirche und ein Schloss erbauten.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 200 188 205 258 302 297 402 469
Quellen: Cassini und INSEE

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde verläuft die Autobahn A5.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Château de Messon
  • die Ruine von Château d’Errey
  • Kirche St. Pierre-ès-Liens aus dem 16. Jahrhundert

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Messon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschichte von Messon, Communauté de Communes des Portes du Pays d’Othe (französisch)