Messum-Krater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Messum-Krater (2012)

Der Messum-Krater ist ein Vulkankrater in der Region Kunene, Damaraland, Namibia.

Beschaffenheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Formation entstand vor ca. 130 Mio. Jahren im Zusammenhang mit dem Auseinanderbrechen des Gondwana-Kontinents. Der Wall, der den Messum-Trichter umgibt, wird von einer ringförmigen Hügelkette gebildet, die einen Durchmesser von ca. 22 km besitzt und ihre Umgebung um ca. 200 Meter überragt. Die gesamte Formation besteht hauptsächlich aus quarzreichem Basalt.

Entdeckung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name des Kraters geht auf Kapitän W. Messum zurück, der Mitte des 19. Jahrhunderts das Gebiet um das Brandbergmassiv erkundete. Der Geologe Henno Martin entdeckte 1939 den Krater.[1]

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Region leben viele verschiedene Arten von Skorpionen und Spinnen, wie z.B. die handtellergroße Walzenspinne.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.newera.com.na/articles/46197/Henno-Martin---The-Best-Known-Scientist-in-the-History-of-Namibian-Geology--1910---1998- (Memento vom 21. Februar 2013 im Webarchiv archive.is)

Koordinaten: 21° 25′ S, 14° 13′ O