Metaalwerken van Antwerpen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SA de Fabrication de Vélocipèdes et d’Automobiles (bis 1899)
Metaalwerken van Antwerpen (von 1899 bis 1900)
Ateliers du Canal (ab 1900)
Rechtsform SA
Gründung 1896
Auflösung 1907
Sitz Antwerpen
Leitung Aloïs Pittevil und Alphonse Dillen
Branche Automobilhersteller

Metaalwerken van Antwerpen war ein belgischer Hersteller von Automobilen, der Fahrzeuge unter verschiedenen Markennamen anbot.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen SA de Fabrication de Vélocipèdes et d’Automobiles aus der Vaartstraat in Antwerpen-Borgerhout wurde 1896 gegründet. 1899 wurde es in Metaalwerken van Antwerpen umbenannt. Gleichzeitig begann die Produktion von Automobilen. 1900 endete die Produktion, und kurz danach erfolgte eine erneute Umbenennung in Ateliers du Canal. 1907 erlosch das Unternehmen.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markenname Metaalwerken van Antwerpen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter diesem Markennamen entstand ein Lizenzbau des Leesdorfer.

Markenname Pittevil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieses Modell hatte einen Zweizylindermotor von Aster. Die Kraftübertragung erfolgte mit Riemen.

Markenname Phébé[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieses Modell war ebenfalls mit einem Einbaumotor von Aster ausgestattet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • G. N. Georgano: The New Encyclopedia of Motorcars, 1885 to the Present, Dutton Verlag, New York 1982, ISBN 0-525-93254-2 (englisch)
  • Yvette Kupélian, Jacques Kupélian und Jacques Sirtaine: Histoire de l’automobile belge. Paul Legrain, Brüssel, ISBN 2-8705-7001-5 und e.p.a., Paris, ISBN 2-8512-0090-9 (französisch)