Kilopondmeter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Meterkilopond)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Physikalische Einheit
Einheitenname Kilopondmeter
Einheitenzeichen
Physikalische Größe(n) Energie, Arbeit, innere Energie, Wärme, Drehmoment
Formelzeichen
Dimension [1]
System Technisches Maßsystem
In SI-Einheiten
Abgeleitet von Kilopond, Meter

Kilopondmeter oder Meterkilopond ist eine veraltete (nicht SI-konforme) Einheit des technischen Einheitensystems. Sie wurde für die beiden Größen Energie und Drehmoment verwendet.

Energie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Energie, die für eine Bewegung aufgebracht wird, ergibt sich als Produkt aus dem Weg und der Kraft, die in Richtung des Weges wirkt:

  • kp·m = 1.000 p·m,
  • 1 kp·m = 9,80665 kg·m²/s² = 9,80665 N·m = 9,80665 J, entsprechend 1 J = 0,102 kp·m,
  • 1 kp·m ≈ 2,342 cal.

Der Zahlenwert von 9,80665 ergibt sich aus der Normfallbeschleunigung. Diese Einheit ist seit Einführung des SI-Systems (in der Mitte des 20. Jahrhunderts) veraltet und wurde durch das Joule ersetzt.

Drehmoment[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Drehmoment ergibt sich als Produkt aus der Länge eines Hebelarms und der senkrecht auf den Hebel wirkenden Kraft:

  • 1 kp·m = 9,80665 kg·m²/s² = 9,80665 N·m.

Diese Einheit ist seit Einführung des SI-Systems (in der Mitte des 20. Jahrhunderts) veraltet und wurde durch das Newtonmeter ersetzt.

Umrechnungsfaktor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Umrechnungsfaktor 9,80665 stammt in beiden Fällen aus der Festsetzung der Standardschwerkraft und ist genau. Seine Präzision wird in der Anwendung meist auf den Zahlenwert 9,81 beschränkt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Paul Dobrinski, Gunter Krakau, Anselm Vogel: Physik für Ingenieure. Springer, 2003, ISBN 3-519-46501-9, S. 690 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).