Metro-land

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magazin Metro-Land von 1921
Bahnhof Croxley

Der Name Metro-land beschreibt ein Gebiet nordwestlich von London in den Grafschaften Buckinghamshire, Hertfordshire und Middlesex, das von der Metropolitan Railway erschlossen wurde, der heutigen Metropolitan Line der London Underground.

Metro-land ist ursprünglich ein Markenname, der von James Garland, einem Mitarbeiter der Werbeabteilung der Metropolitan Railway erfunden wurde, um so für deren Angebot zu werben. Auch sollte damit Bautätigkeit in diesem Gebiet angekurbelt werden, um weitere potentielle Fahrgäste zu gewinnen. Ab 1915 wurde der Name auf Werbeplakaten und in Broschüren verwendet.

Von 1915 bis 1932 gab die Firma auch ein jährlich erscheinendes Magazin mit dem Namen Metro-Land heraus. Hierin enthalten waren Freizeittips, die insbesondere den Wochenendverkehr ankurbeln sollten, aber auch Anzeigen für Immobilien entlang der Strecke.

Die Schreibweise „Metroland“ ist mittlerweile üblich, der Markenname war jedoch „Metro-land“ oder „METRO-LAND“.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Metro-land (private Homepage, zuletzt abgerufen am 31. August 2015)