Metro Chennai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chennai metro.png
Metro Chennai
Chennai Metro map2.png
Basisdaten
Staat Flag of India.svg Indien
Stadt Chennai
Eröffnung 29. Juni 2015
Linien 2
Streckenlänge 27,9 km (in Betrieb)
45,1 km (nach Fertigstellung)
Stationen 20 (in Betrieb)
32 (nach Fertigstellung)
Tunnelstationen 7 (in Betrieb)
19 (nach Fertigstellung)
Nutzung
Kürzester Takt 10 Minuten
Bewohner im Einzugsbereich 8,6 Millionen
Betreiber Chennai Metro Rail Limited (CMRL)
Spurweite 1435 mm
Stromsystem 25 kV ~ Oberleitung

Die Metro Chennai (englisch: Chennai Metro, Tamil: சென்னை மெட்ரோ) ist eine U-Bahn in Chennai, der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu. Sie wurde am 29. Juni 2015 eröffnet. Sie besitzt zwei Linien, die nach Fertigstellung der ersten Ausbauphase eine Gesamtlänge von 45,1 Kilometern haben werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauarbeiten an der Hochbahnstrecke bei Arumbakkam

Wie viele indische Metropolen hat Chennai ein rasantes Bevölkerungswachstum und eine erhebliche Zunahme des Verkehrsaufkommens erlebt. So hat sich die Zahl der in Chennai registrierten Kraftfahrzeuge binnen zehn Jahren fast verdreifacht.[1] Resultat sind zunehmende Verkehrs- und Umweltprobleme. Daher wurde bereits 2003 der Bau einer U-Bahn nach dem Vorbild der Metro Delhi vorgeschlagen.[2] Im Juni 2006 forderte die Regierung des Bundesstaates Tamil Nadu bei den Betreibern der Metro Delhi einen Projektentwurf an, der am 1. November 2007 vorgelegt und am 7. November 2007 vom Kabinett bewilligt wurde. Federführend bei der Planung war der Ingenieur E. Sreedharan, der bereits den Bau der Konkan Railway und der Metro Delhi geleitet hatte. Im Januar 2009 stimmte die indische Zentralregierung den Plänen zu.[3] Die Bauarbeiten begannen im Juni 2009.[4] Der Bau der Tunnelabschnitte wurde im Januar 2012 begonnen.[5]

Am 29. Juni 2015 wurde als erster Abschnitt der Metro Chennai die Hochbahnstrecke der grünen Linie zwischen Koyambedu und Alandur eröffnet.[6] Am 21. September 2016 folgte der Hochbahnabschnitt der blauen Linie zwischen Little Mount und dem Flughafen Chennai.[7] Am 14. Oktober 2016 wurde die grüne Linie von Alandur bis St. Thomas Mount verlängert.[8] Als erste unterirdische Strecke ging am 14. Mai 2017 der Abschnitt der grünen Linie zwischen Thirumangalam und Nehru Park in Betrieb.[9]

Im August 2017 begannen die Bauarbeiten für die nördliche Erweiterung der blauen Linie.[10]

Streckennetz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Planungen für die erste Ausbauphase der Metro Chennai sehen ein 45,1 Kilometer langes Streckennetz mit zwei Linien vor. 24,0 Kilometer sollen unterirdisch, 21,1 Kilometer als Hochbahn verlaufen. Es sind 32 Stationen geplant, davon 19 unterirdisch und 13 oberirdisch. Die blaue Linie soll in Washermanpet im Norden Chennais beginnen und in südwestlicher Richtung zum Flughafen Chennai führen. Die zweite Linie soll am Bahnhof Chennai Central abzweigen und zunächst nach Westen führen, ehe sie nach Süden abbiegt, in Alandur wieder die erste Linie kreuzt und schließlich am St. Thomas Mount endet.

Mittelfristig ist eine nördliche Erweiterung der blauen Linie von Washermanpet bis Wimco Nagar vorgesehen. Sie wird eine Strecke von 9 Kilometern umfassen (davon 7 Kilometer als Hochbahn und 2 Kilometer unterirdisch) mit acht Stationen (davon sechs oberirdisch und zwei unterirdisch).

Linie Farbe Strecke Eröffnung Länge Stationen
1 Blau (Washermanpet - Chennai Central -) Little Mount - Alandur - Flughafen Chennai 2016 8,6 km (23,1 km) 6 (17)
2 Grün (Chennai Central -) Nehru Park - Alandur - St. Thomas Mount 2015 19,3 km (22,0 km) 15 (17)

Weitere Planungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Metrozug zwischen Ekkattuthangal und Alandur bei einem Testlauf im Januar 2014

Längerfristig ist nach Fertigstellung der ersten Ausbaustufe eine zweite Ausbauphase geplant. Diese soll drei weitere Linien mit einer Gesamtlänge von 76 Kilometern umfassen, die komplett unterirdisch verlaufen werden. Eine soll vom nördlichen Vorort Madhavaram zur Station Lighthouse am Marina Beach führen, eine weitere von Madhavaram in den südlichen Vorort Perumbakkam, und eine dritte von Koyambedu nach Injambakkam. Die Fertigstellung der zweiten Ausbauphase wird mindestens zehn Jahre dauern.[11]

Möglicherweise wird die bestehende Hochbahn MRTS nach Fertigstellung der Metro Chennai von dieser übernommen werden.[12] Die 1995 eröffnete MRTS wird derzeit mit normalen Nahverkehrszügen betrieben.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Von 930.000 Motorrädern und 210.000 PKWs im Jahr 2001 auf 2.580.000 Motorräder und 560.000 PKWs im Jahr 2011. Vgl. The Times of India, 20. Mai 2011: "Great demand for better public transport".
  2. The Hindu, 22. August 2003: "Metro rail for Chennai?".
  3. The Hindu, 30. Januar 2009: "Cabinet committee nod for Metro Rail project".
  4. The Hindu, 11. Juni 2009: "Chennai Metro Rail to roll out by 2014-15."
  5. The Hindu, 29. Januar 2012: "Metro Rail readies to dig deep".
  6. The Times of India, 29. Juni 2015: "Jayalalithaa launches Chennai Metro Rail, Chennaiites flock to enjoy first day first ride".
  7. The Hindu Business Line, 21. September 2016: "Chennai Metro Rail adds service to airport".
  8. The Hindu, 14. Oktober 2016: "St. Thomas Mount Metro station opens today".
  9. The Hindu Business Line, 14. Mai 2017: "First Chennai underground metro line inaugurated; services to begin at 2pm".
  10. Times of India, 13. August 2017: "Chennai metro rail work on 7 km elevated stretch begins".
  11. The Hindu, 8. März 2014: "No elevated corridor in Metro phase-II", The Hindu, 24. März 2014: "CMRL to seek JICA funds for phase II of Metro".
  12. The Hindu, 28. April 2013: "CMRL awaits sanction from ministry for MRTS takeover".

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chennai Metro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien