Metropolitan Borough of Deptford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage von Deptford im früheren County of London

Der Metropolitan Borough of Deptford war ein Bezirk im Ballungsraum der britischen Hauptstadt London mit dem Status eines Metropolitan Borough. Er existierte von 1900 bis 1965 und lag im Südosten der ehemaligen Grafschaft County of London.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deptford war ursprünglich ein Civil parish in der Grafschaft Kent. 1730 erfolgte die Trennung in die Gemeinden St Paul Deptford und St Nicholas Deptford. Ab 1855 gehörten beide Gemeinden zum Einzugsgebiet des Zweckverbandes Metropolitan Board of Works, 1889 gelangten sie zum neuen County of London. Als es im Jahr 1900 zu einer weiteren Verwaltungsreform kam, gab es zunächst Überlegungen, beide Gemeinden zu einem Metropolitan Borough zusammenzulegen. Schließlich erhielt jedoch nur St Paul Deptford diesen Status, während St Nicholas Deptford mit dem Metropolitan Borough of Greenwich fusioniert wurde.[1]

Bei der Gründung von Greater London im Jahr 1965 entstand aus der Fusion der Metropolitan Boroughs Deptford und Lewisham der London Borough of Lewisham.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fläche betrug 1564 acres (6,33 km²).[2] Die Volkszählungen ergaben folgende Einwohnerzahlen:

Civil parish:[3]

Jahr 1801 1811 1821 1831 1841 1851 1861 1871 1881 1891
Einwohner 11.349 12.748 14.481 15.314 18.664 24.899 37.834 53.714 76.752 101.286

Metropolitan Borough:[2]

Jahr 1901 1911 1921 1931 1951 1961
Einwohner 110.398 109.496 112.534 106.891 75.495 68.829

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frederic Youngs: Guide to the Local Administrative Units of England. Volume I: Southern England. Royal Historical Society, London 1979, ISBN 0-901050-67-9.
  2. a b Deptford MetB: Census Tables. In: A vision of Britain through time. University of Portsmouth, 2009, abgerufen am 28. Mai 2011 (englisch).
  3. Statistical Abstract for London, 1901 (Vol. IV)