Meuvaines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meuvaines
Wappen von Meuvaines
Meuvaines (Frankreich)
Meuvaines
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Bayeux
Kanton Courseulles-sur-Mer
Gemeindeverband Seulles Terre et Mer
Koordinaten 49° 20′ N, 0° 34′ WKoordinaten: 49° 20′ N, 0° 34′ W
Höhe 2–63 m
Fläche 7,36 km2
Einwohner 147 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km2
Postleitzahl 14960
INSEE-Code

Blick auf Meuvaines

Meuvaines ist eine französische Gemeinde mit 147 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Calvados in der Region Normandie (vor 2016 Basse-Normandie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Bayeux und zum Kanton Courseulles-sur-Mer (bis 2015 Kanton Ryes). Die Einwohner werden Meuvainois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meuvaines liegt an der Küste zum Ärmelkanal etwa 14 Kilometer nordöstlich von Bayeux und etwa 20 Kilometer nordnordwestlich von Caen. Umgeben wird Meuvaines von den Nachbargemeinden Ver-sur-Mer im Osten, Crépon im Osten und Südosten, Bazenville im Süden, Ryes im Südwesten, Saint-Côme-de-Fresné im Westen und Südwesten sowie Asnelles im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Strand von Meuvaines gehört zu einem Abschnitt des sog. Gold Beach, an dem die Alliierten am 6. Juni 1944 anlandeten.

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Insee)
19621968197519821990199920062013
185175163137137150142147

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Manvieu
  • Kirche Saint-Manvieu aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique
  • Schloss Maronnes aus dem 18. Jahrhundert
  • Schloss Meuvaines aus dem 17. Jahrhundert
  • Reste der Verteidigungsanlagen aus dem Zweiten Weltkrieg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Meuvaines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien