Mevlüt Erdinç

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mevlüt Erdinç

Mevlüt Erdinç (2011)

Spielerinformationen
Geburtstag 25. Februar 1987
Geburtsort Saint-ClaudeFrankreich
Größe 181 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1996–1999
1999–2000
2000–2005
Saint-Claude
Jura Sud Foot
FC Sochaux
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2008
2005–2009
2009–2012
2012–2013
2013–2015
2015–
2016–
FC Sochaux B
FC Sochaux
Paris Saint-Germain
Stade Rennes
AS Saint-Étienne
Hannover 96
EA Guingamp (Leihe)
36 (19)
79 (24)
76 (24)
40 (15)
53 (19)
11 0(0)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
0
2005–2006
2007
2008–
Frankreich U-17
Türkei U-19
Türkei U-21
Türkei
9 0(3)
12 0(4)
5 0(2)
33 0(8)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 7. Januar 2016
2 Stand: 8. Juni 2015

Mevlüt Erdinç (* 25. Februar 1987 in Saint-Claude im Département Jura; in Frankreich und oft auch in deutschen Medien: Mevlut Erding) ist ein türkischer Fußballspieler, der auch die französische Staatsangehörigkeit besitzt. Er steht seit Juli 2015 bei Hannover 96 unter Vertrag und spielt seit Januar 2016 auf Leihbasis bei EA Guingamp.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

FC Sochaux[Bearbeiten]

Mevlüt Erdinç besuchte seit 2000 die Jugendakademie vom französischen Erstligisten FC Sochaux und 2006 unterschrieb er bei ihnen seinen ersten Profivertrag.[1] Nachdem Mevlüt Erdinç mit 18 Jahren am 19. November 2005 sein Debüt in Korsika für die Profimannschaft in einem Pflichtspiel und Ligue 1 gegen AC Ajaccio gab,[2] indem er in der 86. Minute eingewechselt wurde und in den Schlussminuten seine Mannschaft zum 1:0-Sieg schoss.[3]

In den ersten beiden Jahren kam Mevlüt Erdinç zwar zu sporadischen Einsätzen in der höchsten französischen Spielklasse, aber erst in der Saison 2007/08 konnte er sich einen Stammplatz im Sturm der Lionceaux erkämpfen. Durch den Pokalsieg 2007, wo Mevlüt Erdinç nicht zum Einsatz kam, qualifizierte sich FC Sochaux für den UEFA-Pokal. Im Rückspiel am 4. November 2007 in der ersten Runde des UEFA-Pokals gegen Panionios Athen feierte er mit 20 Jahren sein Debüt im Europapokal.[4] Im Dezember 2008 verlängerte der viel umworbene Mevlüt Erdinç vorzeitig um ein weiteres Jahr seinen Vertrag bis Sommer 2013,[5] diesmal beinhaltete es eine Ausstiegsklausel in Höhe von acht Millionen Euro.[6] In seinen letzten beiden Spielzeiten 2007/08 und 2008/09 für die Ostfranzosen schoss er doppelstellig an Toren und bewahrte sie damit zwei mal vor dem Abstieg in die Ligue 2.[7]

Paris Saint-Germain[Bearbeiten]

Nachdem sich endlich der FC Sochaux und Paris Saint-Germain über den Transfer von Mevlüt Erdinç geeinigt haben,[8] wechselte er zur Saison 2009/10 zu PSG für eine Ablösesumme die im Vertrag vereinbart war von ihm in der Ausstiegsklausel und er unterschrieb bei den Hauptstädtern einen Vierjahresvertrag.[1] In seiner ersten Saison für seinen neuen Verein gelang ihm im März 2010 ein Hattrick beim 4:1-Sieg in der Liga ausgerechnet gegen seinen alten Verein FC Sochaux.[9] Außerdem hatte Mevlüt Erdinç maßgeblichen Anteil am Gewinn des französischen Pokals 2010, indem er in allen sechs Pokalspielen eingesetzt wurde und vier Tore erzielte. Im Halbfinale den 1:0-Siegtreffer gegen US Quevilly schoss, damit zogen sie ins Finale des Coupe de France.[10]

In der darauffolgenden Spielzeit 2010/11 erreichte Mevlüt Erdinç mit Paris Saint-Germain das Achtelfinale der UEFA Europa League und erneut das französische Pokalfinale (2011), aber diesmal verloren sie knapp in den Schlussminuten mit 0:1 gegen den späteren Doublegewinner OSC Lille.

In der Saison 2011/12 wurde sein Vertrag im September 2011 vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert,[11] aber er kam in dieser Spielzeit nur noch als Einwechselspieler zum Einsatz.[12]

Stade Rennes[Bearbeiten]

Der viel umworbene Mevlüt Erdinç hatte unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti bei PSG keine Zukunft mehr. Deswegen wechselte er am 25. Januar 2012 in der Winter-Transferperiode zum Ligakonkurrenten Stade Rennes,[12] die seit längerem an ihm interessiert waren.[13][11] Die Ablöse für ihn betrug 7,5 Millionen Euro und Mevlüt Erdinç unterschrieb einen Dreieinhalbjahresvertrag bei den Bretonen.[14]

AS Saint-Etienne[Bearbeiten]

Am 3. September 2013 unterschrieb Erdinç einen Vertrag bis Sommer 2017 bei den Les Stéphanois. Er ist bei AS Saint-Étienne der Nachfolger für den zu Borussia Dortmund abgewanderten Pierre-Emerick Aubameyang. Sein neuer Arbeitgeber überwies 4,5 Millionen Euro Ablöse zum Ligakonkurrenten Stade Rennes für den 26-jährigen türkischen Nationalspieler. Sein erstes Tor für Saint-Étienne markierte er am 24. November im Auswärtsspiel gegen OGC Nizza, welches letztendlich durch dieses Tor auch 1:0 gewonnen wurde. [15]

Über Hannover nach Guingamp[Bearbeiten]

Zur Saison 2015/16 wechselte Erdinç selbst in die deutsche Bundesliga zu Hannover 96.[16] Dort debütierte er am ersten Spieltag in der Partie gegen den SV Darmstadt 98, wo er gleich einen Foulelfmeter vergab.[17]

In Hannover konnte Erdinç nicht überzeugen, sodass er Anfang Januar 2016 bis zum Saisonende an EA Guingamp ausgeliehen wurde.[18]

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Französische Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Mit 17 Jahren debütierte Mevlüt Erdinç bei der französischen Junioren-Nationalmannschaft,[1] ergänzend gewann er 2005 mit der Mannschaft den UEFA-CAF Meridian Cup.[19]

Türkische Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Später entschied er sich für den türkischen Verband aufzulaufen. Am 25. Mai 2005 gab Mevlüt Erdinç sein Debüt für die U-19-Junioren der Türkei gegen die Schweizer U-19, wo er auch gleich sein erstes Tor schoss.[20] Daraufhin qualifizierte sich Mevlüt Erdinç mit der Mannschaft für die U-19-Europameisterschaft 2006 in Polen. Danach folgten im Jahre 2007 einige Spiele bei der Türkei U-21.

Am 21. März 2008 wurde er zum ersten mal in den Kader der türkischen A-Nationalmannschaft berufen für ein Freundschaftsspiel.[21] Gegen Ende März 2008 bestritt Mevlüt Erdinç in Minsk sein A-Länderspieldebüt gegen Weißrussland,[2] welches 2:2 ausging.[22] Außerdem im Juni 2008 gehörte er zum Kader der türkischen Nationalmannschaft bei der UEFA Euro 2008.[1] Am 11. Oktober 2008 schoss Mevlüt Erdinç sein erstes A-Länderspieltor und zwar in der Qualifikation zur FIFA WM 2010 gegen Bosnien-Herzegowina zum 2:1-Sieg.[23]

Erfolge[Bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Französische Junioren-Nationalmannschaft
Türkische A-Nationalmannschaft

Verein[Bearbeiten]

FC Sochaux
Paris Saint-Germain

Familie[Bearbeiten]

Erdinç kam als Sohn von türkischstämmigen Gastarbeitern im französischen Saint-Claude auf die Welt. Seine Familie emigrierte aus der zentralanatolischen Provinz Yozgat nach Frankreich.[25]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mevlüt Erdinç – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Erding signs 4-year deal with PSG (Englisch) vom 30. Juni 2009 auf PSG.fr
  2. a b Mevlut Erding, L’Équipe-Spielerprofil auf LEquipe.fr (Football)
  3. Spielstatistik: AC Ajaccio - FC Sochaux Montbéliard (0:0) 0:1 auf Ligue1.com
  4. UEFA.com: Mevlüt Erdinç, UEFA-Spielerprofil
  5. Erding verlängert vom 15. Dezember 2008 auf Transfermarkt.de
  6. Erdinc admits English interest - has an €8million release clause vom 5. Mai 2009 auf SkySports.com
  7. Mevlut ready for PSG move - has hit double figures in his last two seasons vom 24. Juni 2009 auf SkySports.com
  8. Mevlüt Erdinç bei Paris! - Mein Traum wird wahr vom 3. Juli 2009 auf GazeteFutbol.de
  9. Mevlüt Erdinç trifft in Frankreich - Drei Tore gegen FC Sochaux vom 13. März 2010 auf GazeteFutbol.de
  10. PSG stoppt Quevilly auf dem Weg ins Endspiel vom 14. April 2010 auf UEFA.com
  11. a b Vertrag von Mevlüt Erdinç um ein Jahr verlängert vom 23. September 2011 auf GazeteFutbol.de
  12. a b Ligue1.com: Mevlut Erding makes Rennes switch (Englisch) vom 25. Januar 2012
  13. Stade Rennais F.C. vermeldet die Verpflichtung von Mevlut Erding (Französisch) vom 25. Januar 2012
  14. Wechsel in der Ligue 1 - Rennes holt Mevlüt Erdinç von PSG vom 25. Januar 2012 auf spox.com
  15. Mevlüt Erdinc wechselt zu Saint-Etienne
  16. Mevlüt Erdinc kommt vom AS St. Etienne
  17. Spielbericht auf kicker.de, abgerufen am 16. August 2015
  18. Hannover 96: Mevlüt Erdinç auf Leihbasis zu EA Guingamp, 7. Januar 2016, abgerufen am 7. Januar 2016.
  19. a b UEFA.com: uefadirect - Ausgabe Nr. 35, März 2005 - Seite 10-13 (PDF)
  20. Spielstatistik: Schweiz U-19 - Türkei U-19 2:1 vom 25. Mai 2005 auf TFF.org
  21. UEFA.com: Fatih Terim testet neue Talente vom 21. März 2008
  22. UEFA.com: Türkei holt Remis in Minsk - Debütantenball vom 26. März 2008
  23. Spielstatistik: Türkei - Bosnien-Herzegowina (0:1) 2:1 vom 25. Mai 2005 auf Weltfussball.de
  24. 2005 UEFA-CAF Meridian Cup - France Squad, Wikipedia (Englisch)
  25. trtspor.com.tr: "Piramidin tepesindeki tek Türküm" (abgerufen am 30. Mai 2014)