Meyrueis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meyrueis
Wappen von Meyrueis
Meyrueis (Frankreich)
Meyrueis
Region Okzitanien
Département Lozère
Arrondissement Florac
Kanton Florac
Gemeindeverband Gorges Causses Cévennes
Koordinaten 44° 11′ N, 3° 26′ OKoordinaten: 44° 11′ N, 3° 26′ O
Höhe 611–1.562 m
Fläche 104,68 km2
Einwohner 833 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km2
Postleitzahl 48150
INSEE-Code
Website http://meyrueis-office-tourisme.com/

Meyrueis im Tal der Jonte

Meyrueis ist eine französische Gemeinde mit 833 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Lozère in der Region Okzitanien. Das Ortszentrum liegt auf 720 m Höhe.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meyrueis ist die südlichste Gemeinde des Départements Lozère. Sie liegt in den Cevennen am Zusammenfluss von Jonte, Brèze und Béthuzon ("Dreiflüssestadt").

Freizeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wandern, Kajakfahren und Mountainbiken sind vom Ort aus möglich. Die Besucherhöhlen Dargilan und Aven Armand und der Dolmen Tombe du Géant befinden sich in der Nähe.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meyrueis ist Schauplatz (und das erste Wort) im Radsportroman "Das Rennen" ("De Renner") von Tim Krabbé.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Meyrueis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Die Jonte im Ortszentrum