Meyrueis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meyrueis
Wappen von Meyrueis
Meyrueis (Frankreich)
Meyrueis
Region Okzitanien
Département Lozère
Arrondissement Florac
Kanton Meyrueis
Gemeindeverband Communauté de communes Gorges Causses Cévennes
Koordinaten 44° 11′ N, 3° 26′ OKoordinaten: 44° 11′ N, 3° 26′ O
Höhe 611–1.562 m
Fläche 104,68 km²
Einwohner 830 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km²
Postleitzahl 48150
INSEE-Code
Website http://meyrueis-office-tourisme.com/

Meyrueis im Tal der Jonte

Meyrueis ist eine französische Gemeinde mit 830 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Lozère in der Region Okzitanien. Das Ortszentrum liegt auf 720 m Höhe.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meyrueis liegt in den Cevennen am Zusammenfluss von Jonte, Brèze und Béthuzon ("Dreiflüssestadt").

Freizeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wandern, Kajakfahren und Mountainbiken sind vom Ort aus möglich. Die Besucherhöhlen Dargilan und Aven Armand und der Dolmen Tombe du Géant befinden sich in der Nähe.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meyrueis ist Schauplatz (und das erste Wort) im Radsportroman "Das Rennen" ("De Renner") von Tim Krabbé.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Meyrueis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Die Jonte im Ortszentrum