Michael Davies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Michael Davies Eishockeyspieler
Michael Davies
Geburtsdatum 10. Dezember 1986
Geburtsort Chesterfield, Missouri, USA
Größe 173 cm
Gewicht 82 kg
Position Linker Flügel
Nummer #9
Schusshand Rechts
Karrierestationen
2004–2005 Springfield Jr. Blues
2005–2006 Lincoln Stars
2006–2010 University of Wisconsin–Madison
2010–2014 Chicago Wolves
2014–2015 Düsseldorfer EG
2015–2016 Hamburg Freezers
2016–2018 Augsburger Panther
2018–2019 EHC Linz

Michael Davies (* 10. Dezember 1986 in Chesterfield, Missouri) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der zuletzt beim EHC Linz aus der Erste Bank Eishockey Liga unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Davies begann seine Karriere in der Saison 2004/05 bei den Springfield Jr. Blues in der amerikanischen Juniorenliga North American Hockey League, ehe er in der folgenden Spielzeit bei den Lincoln Stars in der United States Hockey League aktiv war. Zwischen 2006 und 2010 stand der Angreifer für die Universitätsmannschaft der University of Wisconsin–Madison in der Big Ten Conference, welche in den Spielbetrieb der NCAA eingegliedert ist, auf dem Eis.

Im April 2010 wurde er von den Bridgeport Sound Tigers aus der American Hockey League unter Vertrag genommen, die ihn jedoch ohne einen Einsatz zum Ligakonkurrenten Chicago Wolves transferierten.[1] Dort absolvierte Davies in der Saison 2010/11 49 Partien in der AHL sowie 8 Spiele in der East Coast Hockey League für die Gwinnett Gladiators, dem damaligen Farmteam der Wolves. Die folgenden drei Spielzeiten konnte sich der US-Amerikaner als Stammspieler im Kader der Wolves etablieren.

Im Sommer 2014 entschloss sich der Stürmer für einen Wechsel nach Europa und unterschrieb einen Vertrag bei der Düsseldorfer EG aus der Deutschen Eishockey Liga.[2] Nach einem sportlich erfolgreichen Beginn der Saison 2014/15 als teaminterner Topscorer der DEG, wurde gegen ihn im Dezember 2014 ein Ermittlungsverfahren der NADA aufgrund eines Dopingverdachtes mittels stoffwechselfördernder Medikamente eröffnet.[3] Nachdem es bereits im Monat zuvor Auffälligkeiten bei Davies wegen der längerfristigen Einnahme eines medizinischen Präparates gegeben hatte, dieses sich aber laut Aussage des Vereins als „unbedenklich“ herausgestellt hatte[4], wurde der Spieler nach diesem erneuten Zwischenfall wegen Missachtung intern getroffener Absprachen sowohl von Spiel- (wie von der NADA vorgeschrieben) als auch vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen.[5] Der US-Amerikaner widersprach den Aussagen des Vereins in einer Mitteilung über seinen Anwalt, laut der er zum Zeitpunkt der Dopingprobe ein vom Mannschaftsarzt verordnetes Medikament eingenommen und damit keinerlei getätigter Absprache zuwidergehandelt habe.[6] Der Stürmer entschied sich daraufhin zur Öffnung der B-Probe.[7]
Im März 2015 wurde eine dreimonatige Sperre über Davies verkündet. Er war aber sofort wieder spielberechtigt, da auf diese Sperre die vorläufige Suspendierung seit dem 8. Dezember 2014 angerechnet wurde.[8]

Im Juni 2015 wechselte Davies innerhalb der DEL zu den Hamburg Freezers. Nach dem Ende der Saison 2015/16 verließ er Hamburg in Richtung Augsburger Panther.[9]

Im November 2018 wechselte er nach Österreich zum EHC Linz.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 NAHL Rookie of the Year
  • 2005 NAHL First All-Rookie Team
  • 2010 WCHA Third All-Star Team

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2003/04 St. Louis Heartland Eagles USHL 2 0 0 0 2
2004/05 Springfield Jr. Blues NAHL 56 30 27 57 67
2005/06 Lincoln Stars USHL 51 28 43 71 48 9 4 3 7 10
2006/07 University of Wisconsin–Madison WCHA 41 11 13 24 32
2007/08 University of Wisconsin-Madison WCHA 39 13 11 24 40
2008/09 University of Wisconsin-Madison WCHA 34 10 13 23 20
2009/10 University of Wisconsin-Madison WCHA 41 20 32 52 30
2009/10 Bridgeport Sound Tigers AHL 3 0 0 0 0
2010/11 Gwinnett Gladiators ECHL 8 2 5 7 6
2010/11 Chicago Wolves AHL 49 8 12 20 8
2011/12 Chicago Wolves AHL 53 11 12 23 22 5 0 1 1 0
2012/13 Chicago Wolves AHL 57 15 10 25 34
2012/13 Kalamazoo Wings ECHL 2 1 0 1 0
2013/14 Chicago Wolves AHL 46 13 18 31 10 9 1 3 4 2
2014/15 Düsseldorfer EG DEL 23 8 21 29 16 12 3 4 7 4
2015/16 Hamburg Freezers DEL 52 10 12 22 18
2016/17 Augsburger Panther DEL 49 11 31 42 14 3 0 1 1 0
2017/18 Augsburger Panther DEL 39 10 14 24 8
2018/19 EHC Linz EBEL
USHL gesamt 53 28 43 71 50 9 4 3 7 10
WCHA gesamt 155 54 69 123 122
AHL gesamt 205 47 52 99 74 17 1 4 5 2
ECHL gesamt 10 3 5 8 6
DEL gesamt 163 39 78 117 56 15 3 5 8 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolves Sign Former Wisconsin Badger Davies. In: oursportscentral.com
  2. DEG bestätigt Davies, Mondt und Daxlberger. (Memento des Originals vom 14. Juli 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.deg-eishockey.de In: deg-eishockey.de
  3. Doping-Posse um DEG-Stürmer Michael Davies. In: derwesten.de
  4. Medikament unbedenklich: DEG-Profi Davies darf spielen. In: zeit.de
  5. NADA leitet Ermittlungsverfahren gegen Michael Davies ein; Spieler vorläufig suspendiert. (Memento des Originals vom 15. Dezember 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.deg-eishockey.de In: deg-eishockey.de
  6. Stürmer schaltet Anwalt ein und dieser erhebt Vorwürfe gegen DEG. In: eishockeynews.de
  7. Düsseldorfer Michael Davies lässt B-Probe öffnen. In: sueddeutsche.de
  8. Davies für 3 Monate gesperrt. (Memento des Originals vom 2. April 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nada.de In: nada.de, 10. März 2014
  9. Michael Davies wird ein Panther. In: aev-panther.de. Abgerufen am 27. April 2016.