Michael Gahler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Gahler 2014

Michael Gahler (* 22. April 1960 in Frankfurt am Main) ist ein Europaabgeordneter der CDU für Hessen in der Europäischen Volkspartei und Vizepräsident des Netzwerks Europäische Bewegung Deutschland.

Leben und Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Gahler wuchs im Frankfurter Stadtteil Zeilsheim auf und besuchte bis zum Abitur 1978 das Friedrich-Dessauer-Gymnasium in Höchst. 1979 bis 1980 studierte er Rechtswissenschaften in Mainz und Dijon, bevor er zwischen 1981 und 1987 als Zeitsoldat der Bundeswehr in Koblenz diente. Sein erstes Juristisches Staatsexamen legte er 1987, sein zweites Juristisches Staatsexamen im Jahre 1990 ab.

Von 1990 bis 1991 besuchte er als Attaché an der Diplomatenschule des Auswärtigen Amts und legte 1991 die Laufbahnprüfung für den höheren auswärtigen Dienst ab. Anschließend war er 1991 bis 1993 Referent für Internationale Umweltpolitik im Auswärtigen Amt, 1993 bis 1995 Referent im internationalen Büro der CDU und 1995 bis 1999 Länderreferent für die baltischen und nordischen Staaten und den Ostseerat im Auswärtigen Amt.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Gahler und Andreas Bummel.

Seit 1981 ist Gahler Mitglied der CDU. Er hatte dort verschiedene Vorstandsämter inne. So war er 1994 bis 2000 stellvertretender Vorsitzender der CDU Main-Taunus. Bereits seit 1978 engagierte er sich in der Jungen Union und war dort in den Jahren 1985 bis 1993 Stadtverbands-, Kreisverbands- und Bezirksvorsitzender.1990 bis 1996 arbeitete er als Mitglied der Internationalen Kommission der JU Deutschlands. Seit 1995 war Gahler Delegierter zum EVP-Kongress. 2010 wurde er von der CDU nominiert zum Vizepräsidenten des Netzwerks Europäische Bewegung Deutschland gewählt.[1]

Kommunalpolitisch nahm Michael Gahler eine Reihe von Mandaten wahr. So war er 1986–1989 Stadtverordneter in Hattersheim am Main, 1989–2001 Kreistagsabgeordneter im Main-Taunus-Kreis und 1993–1997 Abgeordneter in der Regionalen Planungsversammlung beim Regierungspräsidium Darmstadt.

Europäisches Parlament[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1999 ist Michael Gahler Mitglied des Europäischen Parlaments. Dort sind seine derzeitigen Aufgaben und Zuständigkeiten (seit der Wahl 2009):

  • Mitglied des Auswärtigen Ausschusses und des Unterausschusses für Sicherheit und Verteidigung
  • Sicherheitspolitischer Sprecher der EVP-Fraktion
  • Stellvertretendes Mitglied des Verkehrsausschusses
  • Vorsitzender der Delegation für die Beziehungen zum Panafrikanischen Parlament
  • Mitglied der Paritätischen Parlamentarischen Versammlung AKP-EU
  • Mitglied des Fraktionsvorstands der EVP-Fraktion

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ebenfalls ist Gahler Mitglied der Kangaroo Group, ein Thinktank und eine Lobbyorganisation mit Sitz in Brüssel. [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.europaeische-bewegung.de/aktuelles/unsere-nachrichten/einzelansicht/news/netzwerk-ebd-mit-neuem-vorstand-praesident-spoeri-tritt-3-amtszeit-an/
  2. vgl.Internet Darstellung der Parlamentariergruppe
  3. The Members of the Kangaroo Group 2015, kangaroogroup.de, abgerufen am 10. Februar 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]