Michael Grandt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michael Grandt (* 1963) ist ein deutscher Buchautor. Er war für den Kopp Verlag tätig.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Journalistische Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1992 bis 2000 recherchierte Grandt zu Themen wie Satanismus, Organisierte Kriminalität, Menschenhandel und Sekten.

Ab 2000 waren seine vorwiegenden Themen das Dritte Reich, Geschichtsmanipulation und -verfälschung. Seit 2008 konzentriert sich Grandt verstärkt auf den Finanz- und Wirtschaftsbereich. Derzeit arbeitet er bei watergate.tv, einer Plattform für Verschwörungstheorien.

Seit Grandt 2011 von der rumänischen Universität Pitești die Ehrendoktorwürde verliehen wurde, veröffentlicht er als Autor auch als Dr. h.c. Michael Grandt.[1][2] Sein Bruder Guido Grandt ist ebenfalls Buchautor.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sachbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schwarzbuch Satanismus. Pattloch, Augsburg 1995, ISBN 3-629-00663-9 (mit Guido Grandt).
  • Schwarzbuch Anthroposophie. Rudolf Steiners okkult-rassistische Weltanschauung. Ueberreuter, Wien 1997, ISBN 3-8000-3651-7 (mit Guido Grandt).
  • Erlöser. Phantasten, Verführer und Vollstrecker. Alibri, Aschaffenburg 1998, ISBN 3-932710-10-X (mit Guido Grandt).
  • Waldorf-Connection. Rudolf Steiner und die Anthroposophen. Alibri, Aschaffenburg 1998, ISBN 3-932710-15-0 (mit Guido Grandt).
  • Ware Kind. Mißbrauch und Prostitution. Patmos, Düsseldorf 1999, ISBN 3-491-72420-1 (mit Guido Grandt und Petrus van der Let).
  • Alptraum Kunde. Was Verkäufer zum Wahnsinn treibt. Campus, Frankfurt am Main und New York 1999, ISBN 3-593-36284-8.
  • Satanismus. Die unterschätzte Gefahr. Patmos, Düsseldorf 2000, ISBN 3-491-72427-9.
  • Wege aus der Aggressionsgesellschaft. Kreuz, Stuttgart und Zürich 2001, ISBN 3-7831-2012-8.
  • Unternehmen „Wüste“. Hitlers letzte Hoffnung. Das NS-Ölschieferprogramm auf der Schwäbischen Alb. Silberburg-Verlag, Tübingen 2002, ISBN 3-87407-508-7.
  • Schwarzbuch Waldorf. Gütersloher Verlags-Haus, Gütersloh 2008, ISBN 978-3-579-06995-1.
  • Antibiotika aus der Natur. Sanfte Heilung durch natürliche Medizin. Kopp, Rottenburg 2009, ISBN 978-3-938516-92-8 (mit Marion Grandt).
  • Der Crash der Lebensversicherungen. Die enttarnte Lüge von der angeblich sicheren Vorsorge. Kopp, Rottenburg 2009, ISBN 978-3-938516-97-3.
  • Der Staatsbankrott kommt! Hintergründe, die man kennen muss. Kopp, Rottenburg 2010, ISBN 978-3-942016-25-4.
  • mit G. Spannbauer, U. Ulfkotte: Europa vor dem Crash. Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen. Kopp Verlag, 2011
  • Die Grünen. Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung. Kopp Verlag, Rottenburg 2015, ISBN 978-3-86445-218-5.
  • Ihre Vorsorgemappe. So schützen Sie Ihr Vermögen. Finanz-Buch-Verlag, München 2016, ISBN 3-898-799-60-3.
  • Adolf Hitler – eine Korrektur. Was Ihnen die Geschichts- und Schulbücher verschweigen. Reval-Buch OÜ, Narva 2019, ISBN 978-9949-0-1263-3.
  • Kommt die Klima-Diktatur? Eine faktenreiche Analyse des grünen Klimawahns. Kopp Verlag, Rottenburg 2019, ISBN 978-3864457074.

Belletristik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wir sind der Mörder. Geschichten über den Krieg und das Sterben. Gryphon, München 2001, ISBN 3-935192-20-7.
  • Das Hitler-Tribunal.
  • Jesus in Auschwitz. Geschichten aus dunklen Zeiten. Gryphon, München und New York 2009, ISBN 978-3-937800-89-9.
  • Das Merkel-Attentat. Thriller. Dr. Michael Grandt, Bisingen 2019, ISBN 978-3000623769 (mit Alexander Strauß)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Über mich – Dr. h.c. Michael Grandt – Publizist. Abgerufen am 25. Juli 2021.
  2. Schwarzwälder Bote, Oberndorf Germany: Bisingen: Ehrendoktor für Michael Grandt. Abgerufen am 25. Juli 2021.