Michael Illbruck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Illbruck im Zielhafen Kiel 2002

Michael Illbruck ist ein deutscher Unternehmer und Segelsportler.

Der Sohn des deutschen Segelpioniers Wilhelm Gustav Illbruck war Gesellschafter der ehemaligen Illbruck GmbH.

Er gewann mit seinem gleichnamigen Boot Illbruck, welches vom US-Amerikaner John Kostecki geskippert wurde, als erster deutscher Teilnehmer 2001/2002 das Volvo Ocean Race. Mit Tony Kolb war auch ein deutscher Profisegler als Vorschiffsmann mit an Bord.

Eine geplante Teilnahme beim America’s Cup 2003 musste aufgrund fehlender Sponsorengelder abgesagt werden.