Michael Imperioli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Imperioli 2007

James Michael Imperioli (* 26. März 1966 in Mount Vernon, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Drehbuchautor italienischer Abstammung.

Leben[Bearbeiten]

Imperioli begann seine Schauspielkarriere 1989 in Der knallharte Prinzipal. Sein dritter Film war Martin Scorseses Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia - hier erhielt er eine Nebenrolle als Spider. Später in den 90er-Jahren arbeitete er in insgesamt fünf Filmen des Regisseurs Spike Lee sowie in einigen Hollywood-Produktionen. Für Spike Lees Film Summer of Sam schrieb er auch sein erstes Drehbuch.

1999 hatte er seinen Durchbruch als Mafioso Christopher Moltisanti in der erfolgreichen HBO-Fernsehserie Die Sopranos. Imperioli erhielt eine tragende Rolle und spielte zwischen 1999 und 2007 in 83 der 86 Folgen mit. Für die Rolle gewann er unter anderem einen Emmy Award und wurde zweimal für den Golden Globe Award nominiert. Für fünf Episoden der Serie schrieb er auch das Drehbuch. 2005 gehörte er zur Besetzung der Fernsehserie Law & Order.

Während seiner gesamten Film- und Fernsehkarriere blieb er dem Theater in New York treu, sowohl als Schauspieler als auch als Autor. 2004 eröffnete er zusammen mit seiner Frau Victoria ein eigenes kleines Theater in New York City – das „Studio Dante“. 2008 und 2009 spielte er eine Hauptrolle in der kurzlebigen TV-Serie Life on Mars, einem amerikanischen Remake der gleichnamigen britischen Serie auf ABC.

2010 bis 2011 spielte er die Hauptrolle in dem Polizeidrama Detroit 1-8-7.

Weiteres[Bearbeiten]

In Goodfellas schießt Joe Pesci als Mafioso Thommy Michael Imperioli als Nichtmafiamitglied in den Fuß. In den Sopranos findet sich eine ironische Anspielung auf diese Szene: Diesmal schießt der Gangster Christopher einem Zivilisten in den Fuß.

Imperioli ist seit 1995 mit Victoria Chlebowski verheiratet, lebt in New York City in dem Viertel Tribeca und ist Vater zweier Kinder.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Drehbücher[Bearbeiten]

Imperioli schrieb die Drehbücher für die Episoden der Sopranos: Verflucht in alle Ewigkeiten (engl.: From Where to Eternity) (2000), Tony in der Schlangengrube (engl.: The Telltale Moozadell) (2001), Christopher (2002), Gewissensbisse (engl.: Everybody Hurts) (2002) und Marco Polo (2004).

Filmpreise[Bearbeiten]

  • Die Sopranos
    • Primetime Emmy Award bester Nebendarsteller in einer Fernsehserie (Drama) (2004)
    • Screen Actors Guild Award beste Leistung eines Schauspielerensembles in einer Fernsehserie (Drama) (1999, 2007)
    • Nominierung - Golden Globe Award bester Nebendarsteller in einer Fernsehserie (2002, 2004)
    • Nominierung - Golden Nymph Award bester Schauspieler (2007)
    • Nominierung - Primetime Emmy Award bester Nebendarsteller in einer Fernsehserie (Drama) (2001, 2003, 2006-2007)
    • Nominierung - PRISM Award bester Schauspieler in einer Fernsehserie (Drama)(2003)
    • Nominierung- Screen Actors Guild Award beste Leistung eines Schauspielerensembles in einer Fernsehserie (Drama) (2000-2002, 2004, 2006)
  • Hungry Ghosts (2009)
    • Nominierung- International Film Festival Rotterdam - Tiger Award

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Max Abelson: Imperiolis Buy Entire Canal Street Walk-Up for $2.4 M.. In: The New York Observer, 19. April 2007.