Michael Jeffreys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michael John Jeffreys (* 29. Dezember 1941 in Sutton, Surrey) ist ein britischer Byzantinist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte an der Universität Cambridge (Master of Arts 1967) und der Universität London (Doctor of Philosophy 1972). Parallel dazu war er von 1964 bis 1972 als Lehrer an der East Ham Grammar School in London tätig. 1972 bis 1974 war er Fellow an der Dumbarton Oaks Research Library and Collection. 1974 bis 1976 war er Mitarbeiter an der Universität Ioannina. 1976 ging er als Lecturer an die Universität Sydney und war dort von 1983 bis zu seiner Emeritierung 2000 Professor für Neugriechisch. Seither ist er in Oxford tätig.

Seine wissenschaftlichen Interessen liegen vor allem auf dem Gebiet der Spätantike und der byzantinischen Zeit. Insbesondere zum Historiker Johannes Malalas hat er maßgebliche Studien und eine erfolgreiche Übersetzung vorgelegt. Darüber hinaus hat er auch zur byzantinischen Prosopographie gearbeitet.

Er ist seit 1993 korrespondierendes Mitglied der Australian Academy of the Humanities.

Verheiratet ist er seit 1965 mit der Byzantinistin Elizabeth Jeffreys.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe Ann Moffat: Publications of Michael John Jeffreys and Elizabeth Mary Jeffreys. In: Basileia. Essays on Imperium and Culture in Honour of E. M. and M. J. Jeffreys. 2011, S. 5–13, doi:10.1163/9789004344891_003 (brill.com).

  • mit Marc Lauxtermann (Hrsg.): The letters of Psellos. Oxford University Press, Oxford, New York 2017.
  • mit Elizabeth Jeffreys (Hrsg.): Iacobi monachi Epistulae. Brepols, Turnhout 2009.
  • mit Elizabeth Jeffreys (Hrsg.): Approaches to Texts in Early Modern Greek. Papers from the conference Neograeca Medii Aevi V Exeter College, University of Oxford, September 2000 (Neograeca Medii Aevi V Αναδρομικά και Προδρομικά), Oxford 2005.
  • Bury, Malalas and the Nika Riot, in: The Sixth Century: end or beginning?, ed. Pauline Allen and Elizabeth Jeffreys, Brisbane 1996, S. 42–51.
  • Studies in John Malalas. Edited by Elizabeth Jeffreys with Brian Croke and Roger Scott. Sydney 1990, S. 225–45, 268–76.
  • mit Elizabeth Jeffreys, Roger Scott: The Chronicle of John Malalas. A Translation (= Byzantina Australiensia 4). Melbourne 1986, ISBN 0-9593626-2-2.
  • mit Elizabeth Jeffreys: Popular literature in late Byzantium. Variorum reprints, London 1983.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]