Michael Mols

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Mols
Michael Mols 2.jpg
Michael Mols im Trikot von Feyenoord Rotterdam
Spielerinformationen
Geburtstag 17. Dezember 1970
Geburtsort AmsterdamNiederlande
Position Stürmer[1]
Junioren
Jahre Station
Geuzenveld
Eendracht '82
Blauw-Wit
1984–1990 Ajax Amsterdam
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1990–1991 Ajax Amsterdam 0 0(0)
1991–1993 SC Cambuur 43 (13)
1993–1996 FC Twente Enschede 107 (26)
1996–1999 FC Utrecht 94 (49)
1999–2004 Glasgow Rangers 98 (38)
2004–2005 FC Utrecht 14 0(1)
2005–2007 ADO Den Haag 60 0(8)
2007–2009 Feyenoord Rotterdam 39 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1995–1999 Niederlande 6 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Michael Mols (* 17. Dezember 1970 in Amsterdam) ist ein ehemaliger niederländischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mols begann seine Karriere im Jahr 1991 bei SC Cambuur in der Ehrendivision. In der Saison 1992/93 wechselte er innerhalb der Eredivisie zum FC Twente Enschede. Zur Saison 1996/97 wechselte er zum FC Utrecht, wo er mit 49 Toren in 94 Spielen zum Topscorer avancierte. Zur Saison 1999/2000 unterschrieb er bei den Glasgow Rangers, mit denen er zweimal die schottische Meisterschaft und dreimal den Pokal gewinnen konnte. Zur Saison 2004/05 wechselte er wieder zurück in seine Heimat zum FC Utrecht. Seit der Saison 2005/06 spielte er bei ADO Den Haag. Zur Saison 2007/08 wechselte Mols ablösefrei zu Feyenoord Rotterdam, wo er eine Alternative zum ebenfalls neu gekommenen Roy Makaay werden sollte.[2] 2009 beendete er dort seine aktive Karriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die niederländische Fußballnationalmannschaft bestritt er sechs Spiele, ohne Torerfolg.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Sport engagiert sich Mols im Rahmen des Rangers Charity Foundation gemeinsam mit der UNICEF für die Belange von Kindern.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Michael Mols – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jonathon Moar: Rangers must compete at highest level, says Michael Mols. In: skysports.com. Abgerufen am 15. November 2016 (englisch).
  2. Feyenoord presenteert morgen pinch-hitter Mols. In: fcupdate.nl. 8. Juli 2007, abgerufen am 15. November 2016.
  3. Michael Mols launches new Unicef initiative – Rangers Charity Foundation. In: rangerscharity.org.uk. 28. September 2016, abgerufen am 15. November 2016 (englisch).