Michael Nouri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Nouri (2009)

Michael Nouri (* 9. Dezember 1945 in Washington, D.C.) ist ein US-amerikanischer Schauspieler libanesischer Abstammung.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er besuchte das Emerson College in Boston. Der 1,91 m große Nouri war zweimal verheiratet, von 1977 bis 1978 mit Lynn Goldsmith und von 1986 bis 2001 mit Vicki Light. Er hat zwei Töchter. Bis 2003 war er mit der Schauspielerin Roma Downey liiert.

Nouri wirkte in den Filmen Forrester – Gefunden! und Flashdance mit. Außerdem war er in vielen US-Serien wie O.C., California, Star Trek: Enterprise und Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen zu sehen. In Navy CIS spielte er den Chef des israelischen Geheimdienstes Mossad und Vater der Mossad-NCIS Agentin Ziva David.

In den 1990er Jahren war er am Broadway an der Seite von Julie Andrews in dem Musical Victor/Victoria zu sehen. In einem dem Musical entsprechenden gleichnamigen Fernsehfilm von 1995 wirkte er ebenfalls mit.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]