Michael Oher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Oher
Michael Oher.jpg
Michael Oher im August 2009
Carolina PanthersNr. 73
Offensive Tackle
Geburtsdatum: 28. Mai 1986
Geburtsort: Memphis, Tennessee
Größe: 1,93 m Gewicht: 142 kg
NFL-Debüt
2009 für die Baltimore Ravens
Karriere
College: University of Mississippi (Ole Miss)
NFL Draft: 2009/Runde: 1/Pick: 23
 Teams:
Karriere-Highlights und Auszeichnungen

College

  • All-American-Auswahl (2008)
  • First-team All-Southeastern Conference (2007, 2008)
  • Jacobs Blocking Trophy (2008)
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL Saison 2015)
Spiele     107
als Starter     107
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Michael Jerome Oher (* 28. Mai 1986 in Memphis, Tennessee, als Michael Jerome Williams) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Offensive Tackles. Er spielt für die Carolina Panthers in der National Football League (NFL).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oher spielte College Football an der University of Mississippi für die Ole Miss Rebels. Sein Leben auf dem College ist auch eines der Themen des Buches The Blind Side: Evolution of a Game von Michael Lewis aus dem Jahr 2006. 2009 erschien dann der auf dem Buch basierende Film Blind Side – Die große Chance, in dem Sandra Bullock Ohers Vormundin spielt.

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baltimore Ravens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des NFL Drafts 2009 wurde Oher in der ersten Runde von den Baltimore Ravens ausgewählt. In der Saison 2012 gewann er mit den Ravens den Super Bowl XLVII gegen die San Francisco 49ers mit 34:31.

Tennessee Titans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2014 unterzeichnete er einen Vierjahresvertrag bei den Tennessee Titans über 20 Millionen US-Dollar, davon 9,5 Millionen garantiert.[1]

Carolina Panthers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 6. März 2015 wechselte Oher zu den Carolina Panthers, wo er einen Vertrag über zwei Jahre unterschrieb.[2] In seiner ersten Saison mit den Panthers erreichte er den Super Bowl 50. Obwohl die Panthers, als Team mit der besten Regular-Season-Bilanz, der Favorit in diesem Spiel waren, unterlagen sie den Denver Broncos klar mit 10:24.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Doug Farrar: Titans sign Michael Oher to four-year, $20 million deal. In: NFL. 14. März 2014, abgerufen am 15. März 2014 (englisch).
  2. Bericht auf espn.go.com vom 7. März 2015, abgerufen am 11. Juli 2015