Michael Seyfried

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten daher möglicherweise demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Michael Seyfried (* 1964 in München) ist ein deutscher Schauspieler und Drehbuchautor.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Seyfried absolvierte von 1982 bis 1985 seine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München[1]. Anschließend war er zehn Jahre lang Ensemblemitglied verschiedener Staats- und Stadttheater, unter anderem der Münchner Kammerspiele und des Maxim-Gorki-Theaters in Berlin.

1989 erhielt er den Förderpreis der Stadt Nürnberg[2] und 1991 das Nürnberg Stipendium.[3]

Michael Seyfried war 2007 Drehbuchautor der RTL Daily-Soap „Ahornallee“ sowie 2010 bis 2012 der ZDF-Produktion „Herzflimmern“. Seit 2012 ist er Mitglied des Autorenteams der Bayern-Soap des Bayerischen Rundfunks „Dahoam is dahoam“.

Seine Musicalkomödie Bank of Love, die sich mit der Rettung des Finanzsystems beschäftigt, hatte 2014 Premiere im Münchner Wirtshaus im Schlachthof.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen und Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie von Michael Seyfried auf Felix Bloch Erben. Abgerufen am 15. Dezember 2012.
  2. Frühere Preisträger: Förderungspreis der Stadt Nürnberg Zeitraum: 1956 - 1995 auf der Website des Kulturreferats der Stadt Nürnberg; aufgerufen am 14. April 2015
  3. Frühere Preisträger: Nürnberg Stipendium auf der Website des Kulturreferats der Stadt Nürnberg; aufgerufen am 14. April 2015