Michael Seyfried

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michael Seyfried (* 1964 in München) ist ein deutscher Schauspieler und Drehbuchautor.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Seyfried absolvierte von 1982 bis 1985 seine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München[1]. Anschließend war er zehn Jahre lang Ensemblemitglied verschiedener Staats- und Stadttheater, unter anderem der Münchner Kammerspiele und des Maxim-Gorki-Theaters in Berlin.

1989 erhielt er den Förderpreis der Stadt Nürnberg[2] und 1991 das Nürnberg Stipendium.[3]

Michael Seyfried war 2007 Drehbuchautor der RTL Daily-Soap „Ahornallee“ sowie 2010 bis 2012 der ZDF-Produktion „Herzflimmern“. Seit 2012 ist er Mitglied des Autorenteams der Bayern-Soap des Bayerischen Rundfunks „Dahoam is dahoam“.

Seine Musicalkomödie Bank of Love, die sich mit der Rettung des Finanzsystems beschäftigt, hatte 2014 Premiere im Münchner Wirtshaus im Schlachthof.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen und Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie von Michael Seyfried auf Felix Bloch Erben. Abgerufen am 15. Dezember 2012.
  2. Frühere Preisträger: Förderungspreis der Stadt Nürnberg Zeitraum: 1956 - 1995 auf der Website des Kulturreferats der Stadt Nürnberg; aufgerufen am 14. April 2015
  3. Frühere Preisträger: Nürnberg Stipendium auf der Website des Kulturreferats der Stadt Nürnberg; aufgerufen am 14. April 2015