Michael Wenczel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Wenczel
Spielerinformationen
Geburtstag 23. November 1977
Geburtsort HeilbronnDeutschland
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
VfR Heilbronn
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1997–1998 VfR Heilbronn 23 0(0)
1998–1999 FV Lauda 29 0(1)
1999–2001 VfR Mannheim 60 (11)
2001–2003 Eintracht Frankfurt 6 0(0)
2003–2005 FC Augsburg 52 0(7)
2005–2011 FC Ingolstadt 123 (16)
2005–2011 FC Ingolstadt II
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Michael Wenczel (* 23. November 1977 in Heilbronn) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Er besitzt neben der deutschen auch die ungarische Staatsbürgerschaft. Sein größter sportlicher Erfolg war der Aufstieg in die Fußball-Bundesliga mit Eintracht Frankfurt in der Saison 2002/03. Wenczel stand bis Anfang 2011 beim Zweitligisten FC Ingolstadt unter Vertrag, hatte aber bereits seit Oktober 2009 kein Ligaspiel für die erste Mannschaft mehr bestritten. Er beendete in der Winterpause 2010/11 seine Profikarriere als Sportinvalide.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielerprofil auf www.transfermarkt.de, abgerufen am 3. November 2017.