Michael Wincott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Wincott (* 21. Januar 1958 in Scarborough[1] bei Toronto) ist ein kanadischer Schauspieler, der vor allem durch Nebenrollen in Filmen wie The Crow – Die Krähe und The Doors bekannt wurde.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Wincott wuchs in Scarborough, einem Vorort von Toronto, auf und besuchte von 1982 bis 1986 die Juilliard School in New York City. Während seiner Schauspielkarriere spielte er viele Nebenrollen in großen Filmproduktionen und, begünstigt durch seine tiefe Stimmlage, häufig den Bösewicht in Filmen wie The Crow – Die Krähe oder Strange Days. In den Computerspielen Halo 2 und Narc ist seine Stimme ebenfalls zu hören. Er hat zwei ältere Brüder namens Bill und Jeff, der ebenfalls Schauspieler ist. Seine Mutter ist Italienerin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videospiele (Stimme)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „1958 in Scarborough, einem Vorort von Toronto, als Sohn eines englischen Vaters und einer italienischen Mutter geboren, zog Wincott schließlich nach York und studierte an der renommierten Juilliard School of Drama.“ Fox: Presseheft Hitchcock, 2013, S. 43.