Michael Zerang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mit Ullmann/Swell´s Chicago Plan, 2018

Michael Zerang (* 16. November 1958 in Chicago, Illinois) ist ein amerikanischer Perkussionist, Schlagzeuger und Komponist, der im Bereich des Creative Jazz und der Improvisationsmusik hervorgetreten ist. Allmusic zufolge spielt er ein farbenreiches Schlagzeug, das eher die Musik anreichert als sie vorantreibt.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Zerang, 2013

Zerang, dessen Eltern aus Assyrien einwanderten, besuchte in seiner Geburtsstadt von 1977 bis 1978 das Wright College for Liberal Arts and Music Courses, um dann bis 1982 auf der Roosevelt University Musiktheorie und Komposition (bei Don Malone) zu studieren. Daneben bildete er sich privat und in Workshops, etwa bei Karl Berger weiter. Seit 1976 ist er als professioneller Musiker aktiv, zunächst in Formationen mit Kent Kessler, und geht seit 1981 auch international auf Tournee. Er war an der Einspielung von mehr als 40 Alben beteiligt und spielte in Bands wie dem Vandermark Quartet, Dream Cheese, In Zenith und Broken Wire. Weiterhin arbeitete Zerang auch mit Fred Anderson, Mats Gustafsson, Jaap Blonk, Barre Phillips, Scott Fields, Hamid Drake, Fredy Studer, Mikolaj Trzaska, Luc Houtkamp und im Trio mit Axel Dörner und Fred Lonberg-Holm. Seit 1997 gehört er dem Chicago Tentett von Peter Brötzmann an, mit dem er auch in kleineren Gruppen, etwa mit Joe McPhee, auftritt. Mit Gebhard Ullmann, Steve Swell und Fred Lonberg-Holm bilder er Ullmann/Swell´s Chicago Plan.

Zerang komponierte für Ballett, Theatergruppen, Performancekünstler, Ensembles der Neuen Musik sowie Film- und Videokünstler.

Außerhalb von Jazz und Improvisationsmusik (eher im Bereich der Folkmusik) arbeitete er u. a. mit Bonnie „Prince“ Billy und Daniel Higgs zusammen.

Weiterhin war er als Gastdozent an der School of the Art Institute of Chicago und dem Dance Center of Columbia College und an der Northwestern University tätig. Auch organisierte er Konzerte in unterschiedlichen Reihen in Chicago.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zerang wurde 1996, 1998 und 2000 mit einem Joseph Jefferson Award for Original Music Composition in Theater ausgezeichnet. 2002 erhielt er eine Artist Fellowship des Illinois Arts Council.

Diskographische Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lexikalische Einträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Michael Zerang – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien