Michaela Maria Müller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michaela Maria Müller (* 1974 in Dachau) ist eine deutsche Autorin und Journalistin. Sie lebt in Berlin und schreibt vor allem zu den Themen Migration in Afrika und Europa sowie Flüchtlingspolitik.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michaela Maria Müller wuchs auf einem Bauernhof bei Dachau auf. Nach einer Ausbildung als Verlagskauffrau und Anstellung als Buchhändlerin in München und New York, studierte sie Geschichte und Politikwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin.[1] Sie schloss ihr Studium mit einer historischen Studie über Cricket in England und Indien ab. Sie arbeitet als freie Journalistin und Reporterin unter anderem für die Neue Zürcher Zeitung, Süddeutsche Zeitung, Zeit Online sowie Qantara und betreibt das Blog Flüchtlinge in Europa.

2015 erschien ihre essayistische Erzählung Vor Lampedusa. Eine Reise, die von ihrer Begegnung mit dem Ort handelt, den sie 2013 nach dem Bootsunglück bereist hatte,[2] und dem Schicksal der Flüchtlinge aus Eritrea und Somalia auf der italienischen Insel, die ohne Verfahren nach Tripolis und von dort in die Sahara abgeschoben werden. Elke Heinemann beschrieb das Buch in der FAZ als „postmodern anmutende(n) Mischung aus Doku-Roman und literarischer Reportage“.[3] In ihrem Buch Auf See. Die Geschichte von Ayan und Samir von 2016, das wieder Reportage mit Fiktion verbindet, erzählt Müller vom Lebensweg eines jungen Paares, das aus dem vom Bürgerkrieg zerstörten Somalia flüchtet und in einem maroden Boot auf dem Mittelmeer ihrem Schicksal überlassen wird. Christian Bommarius beurteilte das Buch als „eine der wichtigsten Neuerscheinungen dieses Jahres“.[4]

Sie ist Mitglied im PEN Zentrum Deutschland.[5]

Buchveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Über: Michaela Maria Müller, FAZ Blogs
  2. Tom Bresemann: Im Gespräch mit Michaela Maria Müller. Lettrétagetagebuch, 20. April 2015
  3. Elke Heinemann: Ansichten aus dem Inneren unseres Asylsystems. Über Tripolis in die Sahara, FAZ, 5. Juni 2015
  4. Christian Bommarius: Rezension zu "Auf See" Zwei Geschichten eines Untergangs, Berliner Zeitung, 25. Juni 2016
  5. Mitglieder. In: PEN-Zentrum Deutschland. (pen-deutschland.de [abgerufen am 29. Mai 2017]).