Michail Nikolajewitsch Jelgin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michail Jelgin Tennisspieler
Michail Jelgin
Michail Jelgin 2014 in Wimbledon
Nation: RusslandRussland Russland
Geburtstag: 14. Oktober 1981
Größe: 183 cm
Gewicht: 78 kg
1. Profisaison: 1998
Spielhand: Rechts
Trainer: Ilja Droschdow
Preisgeld: 868.695 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 2:9
Höchste Platzierung: 123 (6. Juli 2009)
Aktuelle Platzierung: 1712
Doppel
Karrierebilanz: 63:93
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 53 (25. Juni 2012)
Aktuelle Platzierung: 372
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
28. Oktober 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Michail Nikolajewitsch Jelgin (russisch Михаил Николаевич Елгин; englisch: Mikhail Nikolayevich Elgin; * 14. Oktober 1981 in Leningrad) ist ein russischer Tennisspieler, der auf der ATP-Tour hauptsächlich Doppel bestreitet. Bei den French Open 2012 erreichte Jeglin mit Partner Denis Istomin das Achtelfinale.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jelgin war lange Zeit vor allem mit seinem Dauerpartner Alexander Kudrjawzew im Doppel erfolgreich gewesen. Mit ihm gewann er elf seiner Titel auf der ATP Challenger Tour. Ihr größter gemeinsamer Erfolg stellt bislang der Finaleinzug beim ATP-Turnier in St. Petersburg dar. Sie unterlagen gegen die Briten Colin Fleming und Ross Hutchins mit 3:6, 7:65 und [8:10]. 2013 gewann er seinen bislang einzigen Titel auf der World Tour. Mit Denis Istomin sicherte er sich den Doppeltitel in Moskau durch einen Dreisatzsieg gegen das Brüderpaar Ken und Neal Skupski.

Jelgin ist mit 37 Doppeltiteln und insgesamt 40 Titeln einer der erfolgreichsten Spieler auf der Challenger Tour.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (41)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (1)
Sand (0)
Rasen (0)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 8. Dezember 2007 IndienIndien Neu-Delhi Hartplatz TschechienTschechien Tomáš Cakl 7:64, 6:76, 6:3
2. 3. August 2008 RusslandRussland Saransk Sand UsbekistanUsbekistan Denis Istomin 7:66, 3:6, 6:3
3. 9. August 2008 UsbekistanUsbekistan Samarqand Sand BrasilienBrasilien André Ghem 7:64, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ATP World Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 20. Oktober 2013 RusslandRussland Moskau Hartplatz (i) UsbekistanUsbekistan Denis Istomin Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neal Skupski
6:2, 1:6, [14:12]
ATP Challenger Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 3. August 2003 RusslandRussland St. Petersburg (1) Sand UkraineUkraine Orest Tereschtschuk KasachstanKasachstan Juri Schtschukin
RusslandRussland Dmitri Wlassow
3:6, 6:3, 7:5
2. 15. August 2004 RusslandRussland St. Petersburg (2) Sand RusslandRussland Andrei Mischin ItalienItalien Daniele Giorgini
ItalienItalien Simone Vagnozzi
6:3, 5:7, 6:4
3. 12. November 2007 FinnlandFinnland Helsinki Hartplatz (i) RusslandRussland Alexander Kudrjawzew FinnlandFinnland Harri Heliövaara
FinnlandFinnland Henri Kontinen
4:6, 7:5, [13:11]
4. 15. August 2008 UsbekistanUsbekistan Buxoro Hartplatz RusslandRussland Pawel Tschechow PolenPolen Łukasz Kubot
OsterreichÖsterreich Oliver Marach
7:62, 6:1
5. 7. September 2008 UkraineUkraine Tscherkassy Sand RusslandRussland Alexander Krasnoruzki UkraineUkraine Serhij Bubka
UkraineUkraine Serhij Stachowskyj
6:4, 7:5
6. 8. November 2008 KasachstanKasachstan Astana (1) Hartplatz RusslandRussland Alexander Kudrjawzew SchweizSchweiz George Bastl
SchweizSchweiz Marco Chiudinelli
6:4, 6:74, [10:8]
7. 25. Juli 2009 RusslandRussland Pensa (1) Hartplatz RusslandRussland Alexander Kudrjawzew KasachstanKasachstan Alexei Kedrjuk
RusslandRussland Denis Mazukewitsch
4:6, 6:3, [10:6]
8. 2. August 2009 RusslandRussland Saransk (1) Sand RusslandRussland Jewgeni Kirillow KasachstanKasachstan Alexei Kedrjuk
RusslandRussland Denis Mazukewitsch
6:2, 6:1
9. 24. Juli 2010 RusslandRussland Pensa (2) Hartplatz OsterreichÖsterreich Nikolaus Moser WeissrusslandWeißrussland Aljaksandr Bury
WeissrusslandWeißrussland Kiryl Harbazjuk
6:4, 6:4
10. 1. August 2010 RusslandRussland Saransk (2) Sand RusslandRussland Ilja Beljajew UkraineUkraine Denys Moltschanow
UkraineUkraine Artem Smyrnow
3:6, 7:66, [11:9]
11. 29. August 2010 KasachstanKasachstan Astana Hartplatz (i) OsterreichÖsterreich Nikolaus Moser China VolksrepublikVolksrepublik China Wu Di
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Ze
6:0, 6:4
12. 13. November 2010 ItalienItalien St. Ulrich in Gröden Teppich (i) RusslandRussland Alexander Kudrjawzew PolenPolen Tomasz Bednarek
PolenPolen Michał Przysiężny
3:6, 6:3, [10:3]
13. 19. März 2011 China VolksrepublikVolksrepublik China Guangzhou Hartplatz RusslandRussland Alexander Kudrjawzew ThailandThailand Sanchai Ratiwatana
ThailandThailand Sonchat Ratiwatana
7:63, 6:3
14. 27. März 2011 China VolksrepublikVolksrepublik China Pingguo Hartplatz RusslandRussland Alexander Kudrjawzew FinnlandFinnland Harri Heliövaara
NeuseelandNeuseeland Jose Statham
6:3, 6:2
15. 10. Juli 2011 SpanienSpanien Pozoblanco Hartplatz RusslandRussland Alexander Kudrjawzew UkraineUkraine Ilja Martschenko
UkraineUkraine Denys Moltschanow
kampflos
16. 13. August 2011 UsbekistanUsbekistan Samarqand (1) Sand RusslandRussland Alexander Kudrjawzew Moldau RepublikRepublik Moldau Radu Albot
RusslandRussland Andrei Kusnezow
7:64, 2:6, [10:7]
17. 21. August 2011 UsbekistanUsbekistan Qarshi Hartplatz RusslandRussland Alexander Kudrjawzew RusslandRussland Konstantin Krawtschuk
UkraineUkraine Denys Moltschanow
3:6, 6:3, [11:9]
18. 11. November 2012 SlowakeiSlowakei Bratislava Hartplatz (i) TschechienTschechien Lukáš Dlouhý DeutschlandDeutschland Philipp Marx
RumänienRumänien Florin Mergea
6:75, 6:2, [10:6]
19. 18. November 2012 FinnlandFinnland Helsinki (2) Hartplatz (i) SlowakeiSlowakei Igor Zelenay WeissrusslandWeißrussland Uladsimir Ihnazik
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Wang Yeu-tzuoo
4:6, 7:60, [10:4]
20. 12. Oktober 2013 UsbekistanUsbekistan Taschkent (1) Hartplatz RusslandRussland Teimuras Gabaschwili IndienIndien Purav Raja
IndienIndien Divij Sharan
6:4, 6:4
21. 22. März 2014 PanamaPanama Panama-Stadt Sand TschechienTschechien František Čermák ArgentinienArgentinien Martín Alund
ArgentinienArgentinien Guillermo Durán
4:6, 6:3, [10:8]
22. 21. März 2015 RusslandRussland Kasan Hartplatz (i) SlowakeiSlowakei Igor Zelenay ItalienItalien Andrea Arnaboldi
ItalienItalien Matteo Viola
6:3, 6:3
23. 15. Mai 2015 UsbekistanUsbekistan Samarqand (2) Sand WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau SerbienSerbien Laslo Đere
SerbienSerbien Peđa Krstin
6:4, 6:3
24. 23. Mai 2015 TurkeiTürkei Eskişehir Hartplatz WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Ti Chen
SudafrikaSüdafrika Ruan Roelofse
6:4, 6:72, [10:7]
25. 20. Juni 2015 UsbekistanUsbekistan Fargʻona Hartplatz WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau UkraineUkraine Denys Moltschanow
KroatienKroatien Franko Škugor
6:3, 7:5
26. 4. Juli 2015 ItalienItalien Padua Sand RusslandRussland Andrei Rubljow ItalienItalien Federico Gaio
ItalienItalien Alessandro Giannessi
6:4, 7:64
27. 11. Juli 2015 DeutschlandDeutschland Braunschweig Sand WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Damir Džumhur
KroatienKroatien Franko Škugor
3:6, 6:1, [10:5]
28. 18. Juli 2015 PolenPolen Posen Sand PolenPolen Mateusz Kowalczyk ChileChile Julio Peralta
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Seeberger
3:6, 6:3, [10:6]
29. 16. Oktober 2015 UsbekistanUsbekistan Taschkent (2) Hartplatz WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau DeutschlandDeutschland Andre Begemann
NeuseelandNeuseeland Artem Sitak
6:4, 6:4
30. 20. August 2016 DeutschlandDeutschland Meerbusch Sand WeissrusslandWeißrussland Andrej Wassileuski BelgienBelgien Sander Gillé
BelgienBelgien Joran Vliegen
7:6, 6:4
31. 15. Oktober 2016 UsbekistanUsbekistan Taschkent (3) Hartplatz UsbekistanUsbekistan Denis Istomin DeutschlandDeutschland Andre Begemann
IndienIndien Leander Paes
6:4, 6:2
32. 29. Oktober 2016 China VolksrepublikVolksrepublik China Suzhou Hartplatz RusslandRussland Alexander Kudrjawzew ItalienItalien Andrea Arnaboldi
FrankreichFrankreich Jonathan Eysseric
4:6, 6:1, [10:7]
33. 20. November 2016 ItalienItalien Brescia Hartplatz RusslandRussland Alexander Kudrjawzew NiederlandeNiederlande Wesley Koolhof
NiederlandeNiederlande Matwé Middelkoop
7:64, 6:3
34. 29. Januar 2017 FrankreichFrankreich Rennes Hartplatz (i) RusslandRussland Jewgeni Donskoi OsterreichÖsterreich Julian Knowle
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Marray
6:4, 3:6, [11:9]
35. 5. Februar 2017 FrankreichFrankreich Quimper Hartplatz (i) SlowakeiSlowakei Igor Zelenay Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neal Skupski
2:6, 7:5, [10:5]
36. 24. November 2017 IndienIndien Bangalore Hartplatz IndienIndien Divij Sharan KroatienKroatien Ivan Sabanov
KroatienKroatien Matej Sabanov
6:3, 6:0
37. 21. Juli 2018 KasachstanKasachstan Astana (2) Hartplatz WeissrusslandWeißrussland Jaraslau Schyla IndienIndien Arjun Kadhe
KasachstanKasachstan Denis Jewsejew
7:5, 7:66
38. 27. Oktober 2019 China VolksrepublikVolksrepublik China Liuzhou Hartplatz UsbekistanUsbekistan Denis Istomin Korea SudSüdkorea Nam Ji-sung
Korea SudSüdkorea Song Min-kyu
3:6, 6:4, [10:6]

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 30. Oktober 2011 RusslandRussland St. Petersburg Hartplatz (i) RusslandRussland Alexander Kudrjawzew Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Fleming
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins
3:6, 7:65, [8:10]
2. 23. Februar 2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Delray Beach Hartplatz TschechienTschechien František Čermák Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
2:6, 3:6
3. 12. Februar 2017 BulgarienBulgarien Sofia Hartplatz (i) RusslandRussland Andrei Kusnezow SerbienSerbien Viktor Troicki
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
4:6, 4:6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Michail Jelgin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien