Michel Acosta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michel Acosta
Personalia
Name David Michel Acosta Márquez
Geburtstag 14. Februar 1988
Geburtsort PaysandúUruguay
Größe 187 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
Estudiantil Sanducero Fútbol Club
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–2006 Paysandú FC mind. 5 (0)
2006–2011 Liverpool FC 37 (3)
2011–2012 Gahar Zagros
2012–2013 Club Atlético Atenas
2013–2014 AEK Kouklion 27 (3)
2014–2015 Club Atlético Atenas 24 (5)
2015–2017 Murciélagos FC 51 (4)
2017– Liverpool FC 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
mind. 2004 Uruguay U-16
mind. 2005 Uruguay U-17 mind. 3 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 5. August 2017

Michel Acosta, vollständiger Name David Michel Acosta Márquez, (* 14. Februar 1988 in Paysandú[1]) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,87 Meter große Mittelfeldakteur Acosta entstammt der Jugendabteilung von Estudiantil de Paysandú. Im April 2005 wird er als Spieler des Paysandú FC geführt.[2][3] In der Saison 2005/06 lief er dort in fünf Erstligaspielen (kein Tor) auf. Er gehörte ab August 2006 und somit in den Spielzeiten 2006/07 [4], bis einschließlich 2010/11 dem Kader des Erstligisten Liverpool FC an.[5] In den ersten beiden Saisons wurde er - jeweils ohne persönlichen Torerfolg - achtmal bzw. dreimal in der Primera División eingesetzt. 2008/09 traf er einmal bei drei Ligaeinsätzen.[4] Zudem bestritt er in den Spielzeiten 2009/10 und 2010/11 bei den Montevideanern zwölf (kein Tor) bzw. elf (zwei Tore) Erstligaspiele. Überdies kam er in zwei Partien (kein Tor) der Copa Sudamericana und einer Begegnung (kein Tor) der Copa Libertadores zum Einsatz. Im August 2011 verließ er den Liverpool Fútbol Club und schloss sich dem iranischen Klub Gahar Zagros an. Im Oktober des Folgejahres kehrte er nach Uruguay zurück und stand fortan in Reihen des Club Atlético Atenas. Den Zweitligisten verließ er im Juli 2013, um sich an den zypriotischen Verein AEK Kouklion zu binden. Für die Mannschaft des Teams aus Kouklia lief er in 27 Ligaspielen auf und schoss drei Tore. Zudem absolvierte er eine Begegnung im nationalen Pokalwettbewerb.[5][6] Zur Apertura 2014 kehrte er zum Erstligaaufsteiger Club Atlético Atenas zurück.[7] In der Saison 2014/15 wurde er bei dem Verein aus San Carlos 24-mal (fünf Tore) in der Primera División eingesetzt. Anfang Juli 2015 wechselte er zum Murciélagos FC. Für den mexikanischen Klub bestritt er 51 Erstligaspiele (vier Tore) und kam viermal (kein Tor) in der Copa México zum Einsatz. Ende Juli 2017 kehrte er zum Liverpool FC zurück.[6][5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Acosta war Mitglied der von Ángel Castelnoble und Gustavo Ferrín trainierten uruguayischen U-16-Auswahl, die bei der U-16-Südamerikameisterschaft 2004 in Paraguay teilnahm und den vierten Platz belegte.[8] Er gehörte der U-17-Auswahl Uruguays an, die an der U-17-Südamerikameisterschaft 2005 in Venezuela teilnahm und Vize-Südamerikameister wurde.[9] Auch war er Teil des Aufgebots bei der U-17-Weltmeisterschaft 2005 in Peru an. Dort kam er in den Gruppenspielen gegen die mexikanische, türkische und australische Auswahl zum Einsatz. Ein Tor erzielte er dabei nicht.[10]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • U-17-Vize-Südamerikameister: 2005

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volvió para quedar (spanisch) in El Observador vom 19. August 2014, abgerufen am 20. September 2014
  2. NOTICIAS PUBLICADAS EN LOS MESES DE ABRIL, MAYO Y JUNIO DE 2005 (spanisch) auf estudiantil.org.uy, abgerufen am 12. Mai 2016
  3. Defensor tendrá la baja de Maxi Pereira por seis semanas (spanisch) auf lr21.com.uy vom 3. Mai 2005, abgerufen am 12. Mai 2016
  4. a b Profil auf footballdatabase.eu, abgerufen am 20. Oktober 2016
  5. a b c Profil auf soccerway.com, abgerufen am 5. August 2017
  6. a b Profil auf fichajes.com, abgerufen am 24. Januar 2015
  7. Mercado de Pases 2014-2015 (Memento vom 18. Juli 2014 im Internet Archive) (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 31. Juli 2014, abgerufen am 20. September 2014
  8. SE VIENE EL SUB 15 (Memento vom 26. Oktober 2014 im Webarchiv archive.is) auf laoraldeportiva.com.uy, abgerufen am 26. Oktober 2014
  9. Sub-17: sudamericanos siglo XXI (spanisch) auf auf.org.uy, abgerufen am 26. Juli 2015
  10. Profil auf fifa.com, abgerufen am 21. September 2014