Micheline Bernardini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Micheline Bernardini (* 1927) ist eine ehemalige Striptease-Tänzerin im Casino de Paris.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernardini zeigte als erste Frau am 5. Juli 1946 den von dem Maschinenbauingenieur Louis Réard entworfenen zweiteiligen Badeanzug Bikini im Pariser Jugendstil-Schwimmbad Molitor. Das Gerücht, andere Models hätten sich geweigert, den Bikini zu präsentieren, ist falsch: Réard hatte bereits vorher mit den Tänzerinnen des Clubs Casino de Paris zusammengearbeitet.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.heute.de/70-jahre-bikini-erst-tabu-dann-symbol-der-emanzipation-44246962.html