Michelle Trachtenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michelle Trachtenberg

Michelle Christine Trachtenberg (* 11. Oktober 1985 in New York City, New York) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Bekannt wurde sie durch die Rolle der Dawn Summers in der Fernsehserie Buffy – Im Bann der Dämonen.

Biografie[Bearbeiten]

Trachtenbergs Mutter Lana ist in Russland geboren, daher spricht sie selbst fließend russisch. Als Kind hat sie eine Schule für Begabte und später die Bay Academy Junior High School in Brooklyn besucht, bevor sie mit ihrer Mutter nach Kalifornien umzog. Dort hat sie ab 2002 die Notre Dame High School in Sherman Oaks, Los Angeles, besucht und im Jahr darauf ihren Abschluss mit Auszeichnung in Sozialkunde und Religion gemacht.[1]

Schon im Alter von drei Jahren drehte sie ihren ersten Werbespot, dem bis heute rund 100 weitere folgen sollten. Mit acht Jahren zog sie mit ihrer Mutter von New York nach Los Angeles, während ihr Vater und ihre ältere Schwester in New York blieben. Ihre erste große Rolle war 1996 die der Harriet in Harriet, die kleine Detektivin. In der Fernsehserie Buffy – Im Bann der Dämonen spielte sie die kleine Schwester von Buffy Summers, Dawn. 2004 war sie in mehreren Folgen der Serie Six Feet Under als Celeste zu sehen. Momentan lebt sie in Los Angeles. In dem Musikvideo zu This Ain’t a Scene, It’s an Arms Race von Fall Out Boy hatte sie Anfang 2007 zusammen mit ihrem Buffy-Kollegen Seth Green einen Cameo-Auftritt. Von 2008 bis 2012 spielte sie in der US-Fernsehserie Gossip Girl in mehreren Episoden pro Staffel die Rolle der Georgina Sparks.

Neben der Schauspielerei engagiert Trachtenberg sich aktiv für die Bekämpfung von Alkohol- und Drogenmissbrauch. So war sie Sprecherin mehrerer Hilfsorganisationen wie RADD, D.A.R.E. und The Starlight Foundation. Diesem Engagement folgte eine Einladung des US-Präsidenten Bill Clinton und so wurde sie Repräsentantin für seine „Coalition for a Drug Free America“-Kampagne.[1][2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Spielfilme[Bearbeiten]

  • 1995: Melissa
  • 1996: Harriet, die kleine Detektivin (Harriet the Spy)
  • 1996: Eingeschneite Herzen – Ein romantisches Weihnachtsmärchen (Christmas in My Hometown, Fernsehfilm)
  • 1998: Richie Rich – Die Wunschmaschine (Richie Rich’s Christmas Wish)
  • 1999: Inspektor Gadget (Inspector Gadget)
  • 2000: Und das soll der Himmel sein? (Can’t Be Heaven)
  • 2000: Vater wider Willen (A Father’s Choice, Fernsehfilm)
  • 2004: Eurotrip
  • 2004: Mysterious Skin – Unter die Haut (Mysterious Skin)
  • 2005: Die Eisprinzessin (Ice Princess)
  • 2005: Die Tragödie von Clausens Pier (The Dive from Clausen’s Pier, Fernsehfilm)
  • 2006: Beautiful Ohio
  • 2006: Black Christmas
  • 2007: The Hill (Fernsehfilm)
  • 2008: The Circuit (Fernsehfilm)
  • 2009: 17 Again – Back to High School (17 Again)
  • 2009: Gegen den Strom (Against the Current)
  • 2010: Cop Out – Geladen und entsichert (Cop Out)
  • 2011: Take Me Home Tonight
  • 2013: Sexy Evil Genius
  • 2014: The Scribbler

Auszeichnungen (Auszug)[Bearbeiten]

Tabellarische Übersicht der Auszeichnungen und Nominierungen
Jahr Auszeichnung Für Kategorie Resultat
1997 Young Artist Award Harriet, die kleine Detektivin Beste Hauptdarstellerin in einem Spielfilm Gewonnen
1998 Meego – Ein Alien als Kindermädchen Beste Nebendarstellerin in einer Fernsehserie (Comedy oder Drama)
2000 YoungStar Awards Inspektor Gadget Best Young Actress/Performance in a Motion Picture Comedy Nominiert
Young Artist Awards Beste Nebendarstellerin in einem Spielfilm
2001 Teen Choice Awards Buffy – Im Bann der Dämonen TV – Choice Sidekick
Saturn Award Best Supporting Actress on Television
Young Artist Awards Beste Nebendarstellerin in einer Fernsehserie (Comedy oder Drama) Gewonnen
2002 MADtv Beste Gastdarstellerin in einer Fernsehserie Nominiert
Truth or Scare Beste Hauptdarstellerin in einer Fernsehserie (Comedy oder Drama)
Saturn Award Buffy – Im Bann der Dämonen Best Supporting Actress on Television
2003 Best Supporting Actress on Television
2004 Daytime Emmy Award Truth or Scare Performer in A Children’s Series
2007 Sarasota Film Festival Beautiful Ohio Breakthrough Performer Gewonnen
2012 Teen Choice Awards Gossip Girl Choice TV Villain Nominiert

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michelle Trachtenberg – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Variety: Michelle Trachtenberg Biography. Archiviert vom Original am 9. Februar 2009. Abgerufen am 28. Dezember 2008.
  2. RADD: Celebrity Sponsors. Abgerufen am 28. Dezember 2008.