Microsoft Certified Solutions Associate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Microsoft Certified Solutions Associate (auch abgekürzt MCSA) ist der Name diverser Microsoft-Zertifizierungen, die sich in ihrer Fachrichtung[1] unterscheiden. Das Zertifikat ist Nachfolger des Microsoft Certified Systems Administrator, welches seinerseits ebenfalls als MCSA abgekürzt wurde.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten zum Microsoft Certified Systems Administrator[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinsamkeiten:

  • Beide MCSA konnten mit weiteren Prüfungen zum Microsoft Certified Solutions Expert-Zertifikat (MCSE) weitergeführt werden. Mittlerweile gibt es den direkten Weg für den Microsoft Certified Systems Administrator nicht mehr.

Unterschiede:

  • Der alte MCSA bot eine Wahlprüfung an, beim neuen sind es nur Pflichtprüfungen.
  • Der alte MCSA bot, mit Ausnahme der einen Wahlprüfung, keine Fachrichtung zur Erlangung des MCSA-Titels. Erst nach dem MCSA-Zertifikat konnte mit einer Zusatzprüfung noch eine Fachrichtung (MCSA 2003 Messaging oder MCSA 2003 Security) erreicht werden. Beim neuen MCSA entscheidet man sich dagegen von Anfang an für eine Fachrichtung.
  • Daraus ergibt sich beim neuen MCSA-Zertifikat keine gemeinsame Basis der Einzelprüfung, während beim alten MCSA-Zertifikat mit Ausnahme der Wahlprüfung drei fest vorgeschriebene Prüfungen absolviert werden mussten.
  • Was wiederum dazu führt, dass die bei dem neuen MCSA festgelegte Fachrichtung ausschlaggebend für die weiteren Möglichkeiten eines MCSE-Zertifikates ist. So kann eine MCSA: Windows Server 2012 zertifizierte Person nicht das MCSE: Data Management and Analytics Zertifikat erlangen, respektive müsste dazu alle nötigen Prüfungen für das MCSA: SQL Server 2012/2014 Zertifikat nachholen.

Spezialisierungen und Ausbildungswege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zertifizierung lässt sich nicht direkt erreichen, sondern setzt sich je nach Fachrichtung aus 2 bis 3 Einzelprüfungen zusammen. Werden alle Einzelprüfungen erfolgreich bestanden, erhält man automatisch die entsprechende Zertifizierung

Titel Erforderliche Prüfungen Weiterbildungsmöglichkeiten
MCSA: Windows Server 2012 Exam 70-410: Installing and Configuring Windows Server 2012

Exam 70-411: Administering Windows Server 2012
Exam 70-412: Configuring Advanced Windows Server 2012 Services

MCSA: Windows Server 2016 (Upgrade mit Exam 70-743)

MCSE: Core Infrastructure
MCSE: Productivity

MCSA: Windows Server 2016 Exam 70-740: Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016

Exam 70-741: Networking with Windows Server 2016
Exam 70-742: Identity with Windows Server 2016

MCSE: Core Infrastructure
MCSE: Productivity
MCSA: SQL Server 2012/2014 Exam 70-461: Querying Microsoft SQL Server 2012/2014

Exam 70-462: Administering Microsoft SQL Server 2012/2014 Databases
Exam 70-463: Implementing a Data Warehouse with Microsoft SQL Server 2012/2014

MCSE: Data Management and Analytics
MCSA: SQL 2016 Database Administration Exam 70-764: Administering a SQL Database Infrastructure

Exam 70-765: Provisioning SQL Databases

MCSE: Data Management and Analytics
MCSA: SQL 2016 Database Development Exam 70-761: Querying Data with Transact-SQL

Exam 70-762: Developing SQL Databases

MCSE: Data Management and Analytics
MCSA: SQL 2016 BI Development Exam 70-767: Implementing a SQL Data Warehouse

Exam 70-768: Developing SQL Data Models

MCSE: Data Management and Analytics
MCSA: BI Reporting Exam 70-778: Analyzing and Visualizing Data with Microsoft Power BI

Exam 70-779: Analyzing and Visualizing Data with Microsoft Excel

MCSE: Data Management and Analytics
MCSA: Universal Windows Platform Exam 70-483: Programming in C#

Exam 70-357: Developing Mobile Apps

MCSD: App Builder
MCSA: Web Applications Exam 70-480: Programming in HTML5 with JavaScript and CSS3 oder Exam 70-483: Programming in C#

Exam 70-486: Developing ASP.NET MVC Web Applications

MCSD: App Builder

Die folgenden Zertifizierungen können nicht mehr abgelegt werden:[2]

  • MCSA: Windows 7
  • MCSA: Windows 8
  • MCSA: Windows 10
  • MCSA: Windows Server 2008
  • MCSA: Cloud Platform
  • MCSA: Linux on Azure
  • MCSA: Office 365
  • MCSA: Microsoft Dynamics 365
  • MCSA: Machine Learning
  • MCSA: Data Engineering with Azure

Prüfungsabnahme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Prüfungen für die Microsoft-Zertifizierungen können in jedem Pearson VUE-Testcenter abgelegt werden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Microsoft: Microsoft Certified Solution Associate, abgerufen am 8. Februar 2019
  2. Übersicht über alle eingestellten Microsoft-Zertifizierungen, abgerufen am 8. August 2019