Microsoft Publisher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Microsoft Publisher
Logo von Microsoft Publisher
Screenshot von Microsoft Publisher 2016
Basisdaten
Entwickler Microsoft
Aktuelle Version Microsoft Publisher 2016
(2015)
Betriebssystem Windows
Kategorie Desktoppublishing
Lizenz Proprietär
deutschsprachig Ja
Publisher-Website

Microsoft Publisher ist eine Desktop-Publishing-Software, die es dem Benutzer ermöglicht, Druckpublikationen, Websites, E-Mail-Headlines und Produktpräsentationen zu erstellen. Publisher ist neben Programmen wie Word, PowerPoint oder Excel im Office-Paket von Microsoft enthalten[1]. Es erreicht nicht die Komplexität von Adobe InDesign oder QuarkXPress.

Durch Vorlagen lassen sich Inhalte im WYSIWYG-Verfahren schnell und einfach veröffentlichen. Designsets stehen zur Auswahl und es können Grußkarten und Einladungen bearbeitet und erstellt werden. Mit dem Publisher können Websites erstellt, aber keine HTML-Dateien geöffnet werden. Nur mit Publisher erstellte Websites können mit ihm wieder geöffnet werden, erhalten aber auch die übliche HTML-Endung. Die Funktionen zur Erstellung von Webseiten wurden mit Version 2010 entfernt.

Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: Microsoft Publisher für Windows
  • 1993: Microsoft Publisher 2.0
  • 1995: Microsoft Publisher 3.0 für Windows 95
  • 1996: Microsoft Publisher 97 (Bestandteil der Office 97 Small Business Suite 1.0, letzte Version für Windows NT 3.51)
  • 1998: Microsoft Publisher 98 (Bestandteil der Office 97 SBS 2.0)
  • 1999: Microsoft Publisher 2000 (auch Office 2000 SBS, auch als „Version 6“ bekannt, die letzte mit Windows 95 kompatible Version)
  • 2001: Microsoft Publisher 2002 (als Office-Bestandteil „Version XP“ oder als „Version 7“ bekannt, die letzte mit Windows 98, 98SE, ME, und NT 4.0 kompatible Version)
  • 2003: Microsoft Publisher 2003 (letzte mit Windows 2000 kompatible Version)
  • 2006: Microsoft Publisher 2007
  • 2009: Microsoft Publisher 2010 (Einführung der Ribbon-Menüs)
  • 2012: Microsoft Publisher 2013
  • 2015: Microsoft Publisher 2016

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Microsoft: Die Editionen im Vergleich