Microsoft Publisher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Microsoft Publisher

Microsoft Office Publisher (2019).svg
Basisdaten

Entwickler Microsoft
Aktuelle Version Microsoft Publisher 2019
(2018)
Betriebssystem Windows
Kategorie Desktoppublishing
Lizenz Proprietär
deutschsprachig ja
Publisher-Website

Microsoft Publisher ist eine Desktop-Publishing-Software, die das Erstellen von Druckpublikationen, E-Mail-Headlines und Produktpräsentationen ermöglicht. Im Unterschied zu Microsoft Word liegt der Fokus mehr auf der Bearbeitung von Layouts.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Software ist neben Programmen wie Word, PowerPoint oder Excel im Office-Paket von Microsoft enthalten[1]. Sie ist auf kleinere Firmen und Privatkunden fokussiert. Sie erreicht nicht die Komplexität von Adobe InDesign, QuarkXPress oder Affinity Publisher, jedoch ist die Benutzung einfacher. Die Dateinamenserweiterung für mit Publisher erzeugte Dateien lautet pub.

Inhalte lassen sich durch Vorlagen im WYSIWYG-Verfahren schnell und einfach veröffentlichen. Dafür stehen Designsets zur Auswahl. Auch Grußkarten und Einladungen können erstellt und bearbeitet werden.

Mit dem Publisher können bis zur Version 2007 Websites erstellt, aber keine HTML-Dateien geöffnet werden. Nur mit Publisher erstellte Websites können mit dem Publisher wieder geöffnet werden, erhalten aber auch die übliche HTML-Endung. Die Funktionen zur Erstellung von Webseiten wurden mit Version 2010 entfernt.

Wie auch die anderen Programmen der Office-Suite besitzt Publisher eine Oberfläche mit sogenannten Ribbons, wobei diese Funktion erst mit der Version 2010 hinzugefügt wurde.

In letzter Zeit hat Microsoft die Arbeit an Publisher sehr vernachlässigt. So gibt es kaum sichtbare Unterschiede zwischen der Version 2016 und 2019. So sind Bugs beim Drucken und beim Auswählen von Texten keine Seltenheit.

Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: Microsoft Publisher für Windows
  • 1993: Microsoft Publisher 2.0
  • 1995: Microsoft Publisher 3.0 für Windows 95
  • 1996: Microsoft Publisher 97 (Bestandteil der Office 97 Small Business Suite 1.0, letzte Version für Windows NT 3.51)
  • 1998: Microsoft Publisher 98 (Bestandteil der Office 97 SBS 2.0)
  • 1999: Microsoft Publisher 2000 (auch Office 2000 SBS, auch als „Version 6“ bekannt, die letzte mit Windows 95 kompatible Version)
  • 2001: Microsoft Publisher 2002 (als Office-Bestandteil „Version XP“ oder als „Version 7“ bekannt, die letzte mit Windows 98, 98SE, ME, und NT 4.0 kompatible Version)
  • 2003: Microsoft Publisher 2003 (letzte mit Windows 2000 kompatible Version)
  • 2006: Microsoft Publisher 2007
  • 2009: Microsoft Publisher 2010 (Einführung der Ribbon-Menüs)
  • 2012: Microsoft Publisher 2013
  • 2015: Microsoft Publisher 2016
  • 2018: Microsoft Publisher 2019

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Office 2010-Versionen. Abgerufen am 9. November 2017.