Microsoft Theater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Microsoft Theater
Ansicht der Frontfassade des Microsoft Theater
Lage
Adresse: 777 Chick Hearn Court
Stadt: Los Angeles, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Koordinaten: 34° 2′ 40″ N, 118° 16′ 0″ WKoordinaten: 34° 2′ 40″ N, 118° 16′ 0″ W
Architektur und Geschichte
Bauzeit: 2002–2007
Eröffnet am: 18. Oktober 2007
Zuschauer: 7.100 Plätze
Architekten: ELS Architecture, Urban Design
Benannt nach: Sponsor Microsoft
Internetpräsenz:
Website: www.microsofttheater.com/
Indoor-Veranstaltungsort
Eigner Anschutz Entertainment Group
Microsoft Theater aus Bühnensicht

Das Microsoft Theater (zuvor Nokia Theatre L.A. Live) ist ein Veranstaltungsort für Musik und Theater, das sich im innerstädtischen Entertainmentkomplex L.A.Live von Los Angeles, Kalifornien, befindet. Es wird vom US-amerikanischen Softwarekonzern Microsoft gesponsert. Der Theatersaal bietet Platz für 7.100 Personen[1] und besitzt eine der größten Indoor-Bühnen in den Vereinigten Staaten.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Microsoft Theater (ursprünglich Nokia Theatre) wurde von ELS Architecture and Urban Design in Berkeley, Kalifornien, im Auftrag der Anschutz Entertainment Group (AEG) im Jahr 2002 entwickelt.[2] Es wurde am 18. Oktober 2007 mit Konzerten der Eagles und Dixie Chicks eröffnet.[1]

Im Juni 2015 wurde das vorherige Nokia Theatre im Rahmen der Übernahme der Nokia-Mobilsparte von Microsoft in Microsoft Theater umbenannt.

Veranstaltungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisverleihungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Microsoft Theater hat sich seit seiner Eröffnung zum Austragungsort mehrerer Preisverleihungen entwickelt. So ist es seit 2007 Veranstaltungsort für die American Music Awards, sowie seit 2008 Gastgeber der ESPY Awards.

Der Veranstaltungsort ist seit 2008 die Heimat der Emmy-Awards und soll dies auch bis mindestens 2018 bleiben.[3] Als Gastgeber für die MTV Video Music Awards 2010 und 2011 fungierte das Nokia Theatre ebenso, wie für die The GRAMMY Nominations Live-Konzerte der Jahre 2008 und 2011, bei denen die Nominierungen für die Grammy Awards bekanntgegeben wurden. Die Verleihung der Grammys erfolgte im gegenüberliegenden Staples Center.

Seit 2010 ist das Microsoft Theater auch Veranstaltungsort der People’s Choice Awards und seit 2013 wird auch die Preisverleihung der BET Awards im Nokia Theatre durchgeführt.[4]

Konzerte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das japanische Vocaloid Hatsune Miku hatte am 2. Juli 2011 mit dem Konzert MIKUNOPOLIS in Los Angeles im Rahmen der Anime Expo im Microsoft Theater ihr US-Debüt.[5] Das Konzert wurde zeitgleich auf Nico Nico Douga[6][7][8] übertragen. Am 11. und 12. Oktober 2014 soll als Teil der Miku Expo LA 2014 erneut ein Konzert erfolgen.[9]

Im Microsoft Theater fand am 18. April 2013 die Veranstaltung der 28. Annual Rock and Roll Hall of Fame-Einführung statt[10].

Die Latin-Pop-Sängerin Gloria Trevi spielte während ihrer „De Película Tour“ am 23. Mai 2013 ein Konzert im Microsoft Theater, bei dem 3406/6882 Sitzplätze verkauft und 199.072 US-Dollar eingenommen wurden.[11]

Am 14. Juni 2014 gastierte der italienische Komponist und Dirigent Ennio Morricone zusammen mit dem 200-köpfigen Roma Sinfonietta Orchestra und Chor im Microsoft Theater[12].

Weiterhin wird es seit der siebten Staffel für das Finale von American Idol genutzt.

Messen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nintendo nutzt das Theater während der E³ Expos für Pressekonferenzen.

Nintendo kündigte an, dass sie im Umfeld der E³ Expo 2014 im Microsoft Theater ein Super Smash Brothers-Turnier veranstalten wollte. Zu diesem Turnier sollten 16 „hochqualifizierte“ Spieler eingeladen werden, die vor den Fans spielen und gleichzeitig mittels Online-Stream weltweit zu sehen sein sollten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nokia Theatre, Los Angeles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nokia Theatre L.A. Live-About. Anschutz Entertainment Group. Abgerufen am 7. August 2008.
  2. a b Nokia Theatre. Architectural Record. Abgerufen am 26. August 2014.
  3. Associated Press: Emmys Will Move To New Venue. In: USAToday, 11. März 2008. Abgerufen am 26. August 2014. 
  4. Gerrick D. Kennedy: BET Awards stage one more in the Shrine before going to L.A. Live. In: Los Angeles Times, 30. Juni 2012. Abgerufen am 27. August 2014. 
  5. http://www.anime-expo.org/2011/05/12/japans-virtual-pop-star-hatsune-miku-to-make-u-s-concert-debut-at-anime-expo-2011/
  6. Hatsune Miku: Live in Los Angeles. Abgerufen am (englisch).
  7. 初音ミク「MIKUNOPOLIS in LOS ANGELES」をライブ会場から生放送♪ - ニコニコ生放送. Nico Nico Douga; abgerufen am 1. Juli 2011 (englisch).
  8. SEGA: 【初音ミク】MIKUNOPOLISダイジェスト映像公開!【Project DIVA】 (Zusammenschnitt des Konzerts Mikunopolis). In: YouTube. 14. Juli 2011; abgerufen am 22. März 2012 (japanisch).
  9. http://mikuexpo.com/la
  10. 28th Annual Rock and Rock Hall of Fame Induction Ceremony
  11. Billboard (englisch)
  12. David Ng: Ennio Morricone to conduct concerts in L.A. and New York in March. In: Los Angeles Times, 21. Oktober 2013. Abgerufen am 27. August 2014.