Mikael Persbrandt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mikael Persbrandt (2012)

Mikael Persbrandt (* 25. September 1963 in Jakobsberg) ist ein schwedischer Schauspieler.

Bekannt wurde er in Deutschland vor allem durch die Darstellung des Polizisten Gunvald Larsson, den er in allen Folgen der Krimireihe Kommissar Beck – Die neuen Fälle zwischen 1997 und 2009 sowie 2015 verkörperte. In Schweden ist er auch als Theaterschauspieler beim Königlichem Dramatischen Theater bekannt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mikael Persbrandts Arbeit am Theater begann Mitte der 1980er Jahre, 1990 begannen die ersten Filmangebote. Am 13. Oktober 2007 verließ Persbrandt das Königliche Dramatische Theater wegen Schwierigkeiten, die Arbeit für TV und Film mit Theater in Einklang zu bringen.

Seit November 2006 war Mikael Persbrandt offiziell Botschafter für UNICEF, nachdem er sich bereits zuvor für die Organisation engagiert hatte.[1] Dieses Amt bekleidete Persbrandt bis zum 30. März 2011. Die Gründe für die Beendigung der Tätigkeit werden unterschiedlich angegeben: Persbrandt legte dieses Amt auf eigenen Wunsch nieder.

In Peter Jacksons Verfilmung des Tolkien-Romans Der Hobbit übernahm er 2013/2014 die Rolle des Beorn.

Die deutsche Synchronstimme Persbrandts stammt von Philipp Moog.

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1998 bis 2003 war er mit der schwedischen Schauspielerin Maria Bonnevie liiert. Persbrandt ist seit 2005 mit der Journalistin Sanna Lundell zusammen, mit der er zwei Kinder hat.

Rechtsstreitigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dezember 2005 teilte Persbrandt der Polizei mit, dass die Zeitung Expressen falsche Anschuldigungen wegen einer akuten Alkoholvergiftung gemacht und in eine Klinik in Uppsala aufgenommen worden sei. Die Informationen waren ungenau.[2] Expressen entschuldigte sich und gab zu, dass ihre Informationen falsch waren, aber die Entschuldigung wurde von Persbrandt nicht akzeptiert. Otto Sjöberg, damals Chefredakteur der Zeitung, wurde zu 75.000 SEK (etwa 6800 €) bestraft.

Persbrandt wurde zweimal im Jahr 2011 wegen Kokainkonsums verhaftet und erhielt eine Geldstrafe. Im April 2014 wurde er zu einer fünfmonatigen Freiheitsstrafe wegen eines weiteren Kokainvergehens verurteilt, welche aber im Berufungsverfahren auf 75 Stunden soziale Arbeit reduziert wurde.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mikael Persbrandt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mikael Persbrandt ny UNICEF-ambassadör auf unicef.se. Abgerufen am 1. Oktober 2010.
  2. Persbrandt stammer Expressen bei dn.se
  3. Swedish actor, 50, who starred in the Hobbit jailed after being found guilty of buying 12 grams of cocaine auf dailymail.co.uk.