Mike Lundin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Lundin Eishockeyspieler
Mike Lundin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. September 1984
Geburtsort Burnsville, Minnesota, USA
Größe 188 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2004, 4. Runde, 102. Position
Tampa Bay Lightning
Spielerkarriere
2003–2007 University of Maine
2007–2011 Tampa Bay Lightning
2011–2012 Minnesota Wild
2012–2013 Ottawa Senators
2013–2016 Barys Astana
2016–2017 EHC Biel
seit 2017 Jokerit

Michael Robert Lundin (* 24. September 1984 in Burnsville, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit der Saison 2017/18 bei Jokerit in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mike Lundin begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft der University of Maine, für die er von 2003 bis 2007 aktiv war. Mit seiner Universität gewann er dabei in der Saison 2003/04 die Meisterschaft der Hockey East. Anschließend wurde der Verteidiger im NHL Entry Draft 2004 in der vierten Runde als insgesamt 102. Spieler von den Tampa Bay Lightning ausgewählt. Für Tampa gab er in der Saison 2007/08 sein Debüt in der National Hockey League. Dabei bereitete er in 81 Spielen sechs Tore vor. In seinem Rookiejahr konnte er mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen, so dass er am 16. Januar 2008 am NHL YoungStars Game teilnehmen durfte. In seiner zweiten Spielzeit im Profibereich kam der Linksschütze auf 25 NHL-Einsätze und wurde im Saisonverlauf nur noch in Tampas Farmteam aus der American Hockey League, den Norfolk Admirals, eingesetzt. Während der Saison 2009/10 spielte er wieder überwiegend in der NHL für die Lightning.

Am 9. Juli 2011 unterzeichnete Lundin einen Kontrakt für ein Jahr bei den Minnesota Wild. Ein Jahr später wurde er, erneut als Free Agent, von den Ottawa Senators verpflichtet. Am 11. Juni 2013 wurde bekannt, dass Lundin zu Barys Astana in die Kontinentale Hockey-Liga wechselt.[1] Nach drei Jahren dort zog es ihn in die Schweiz, wo er im August 2016 vom EHC Biel aus der National League A (NLA) verpflichtet wurde.[2] Nach nur einer Saison verließ er den Club wieder und wechselte zu Jokerit in die Kontinentale Hockey-Liga.[3]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lundin nahm mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft 2010 teil. In sechs WM-Spielen erzielte der Verteidiger einen Assist.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 6 252 4 32 36 54
Playoffs 1 18 0 2 2 2

(Stand: Ende der Saison 2012/13)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Report: Sens’ Lundin signs with KHL club abgerufen am 13. August 2013
  2. EHC Biel verpflichtet Mike Lundin. In: ehcb.ch. Abgerufen am 26. August 2016.
  3. Mike Lundin wechselt zu Jokerit. In: Bieler Tagblatt. Abgerufen am 27. April 2017.