Mike Süsser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mike Süsser (2014)

Mike Süsser (* 8. Januar 1971 in Itzehoe) ist ein deutscher Koch, Kochbuchautor und Fernsehkoch.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Süsser wuchs in Burg-Dithmarschen auf. 1986 begann Süsser seine Ausbildung zum Schiffsmechaniker, damals Matrose, die er nicht zu Ende führte. Anschließend absolvierte er zwischen 1987 und 1990 seine Kochausbildung im Hotel-Restaurant „Zum Aussichtsturm“ in seinem Heimatort. Nach seiner Ausbildung arbeitete er in Zermatt und in den USA (Minneapolis). Anschließend führte er in seiner Heimat fünf Jahre das Lokal Burger Kate. Danach verließ Süsser Deutschland und arbeitete unter anderem in Davos. Es folgten Stationen in München, Spanien (Fuerteventura), in Portugal (Madeira) und auf Kreuzfahrtschiffen. 2000 zog Süsser nach Österreich, wo er Im Restaurant „Zum Buberlgut“ in Salzburg als Küchenchef arbeitete. 2001 wurde er Corporate Executive Chef für die Qimiq GmbH in Salzburg und war zuständig für die Kreuzfahrtindustrie.

2004 gründete Süsser die „Part of the Crew“-Kochschule in Scharnstein im Almtal. 2009 wandelte er sein Unternehmen in die Mi.t Gastro Management GmbH mit Sitz in Scharnstein um. Schwerpunkte des Unternehmens sind Consulting, Gastro-Events, Moderationen und Fernsehen.

Süsser hat zwei jüngere Brüder. Er war einmal verheiratet und hat aus dieser Ehe einen Sohn.

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Juni 2009 war Süsser zusammen mit Frank Oehler, Andreas Schweiger und seit September 2010 auch mit Ole Plogstedt im TV-Format „Die Kochprofis – Einsatz am Herd“ auf RTL 2 zu sehen, welches er Anfang 2014 in Folge 242 nach rund 140 Folgen verließ.

2014 moderierte Süsser die Sendung Küchenkönigin auf Sixx und von 2014 bis 2017 die Rubrik „Süsser am Morgen“ im Morgenmagazin auf Servus TV.

2019 war Süsser Gast in der Reality Show "Konny goes Wild", wo er mit Konny Reimann auf einem Survival Trip durch Südafrika marschierte.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Laufend: Kabel 1 „Mein Lokal Dein Lokal - Der Profi kommt!“[1]
  • 2018 produziert für Frühjahr 2019 auf RTL II – Konny Goes Wild!
  • 2018 ganzjährig Kabel 1 – Mein Lokal Dein Lokal – Der Profi kommt!
  • 2017 produziert: RTL II – My Kitchen Rules, in Deutschland: „Meine Küche rockt“
  • 2017 Kabel 1 – Gekauft, gekocht, gewonnen – Die Einkaufsrallye
  • 2017 RTL II – Promis am Herd
  • 2017 – Retour als Experte bei RTL II Die Kochprofis
  • 2017 Kabel 1 - 25 Folgen bei „Mein Lokal dein Lokal Spezial“ Mike sucht den besten Geschmack in Deutschlands Restaurants, Imbissen und überall, wo es Essen gibt!
  • 2016 RTL II – Promis am Herd, Prime Time 20.15 Uhr Pilotierung – zwei von drei Piloten
  • 2016 - 25 Folgen bei Kabel 1 „Mein Lokal dein Lokal Spezial“ Mike sucht den besten Geschmack in Deutschlands Restaurants, Imbissen und überall, wo es Essen gibt!
  • 2015 - unter Vertrag in der ProSiebenSat 1 Gruppe – 10 Spezial Sendungen bei Kabel 1
  • 201: 24 Stunden Report | SAT.1
  • Seit September 2014 – laufend: Süsser am Morgen | ServusTV
  • 2013 Küchenkönigin | Sixx
  • 2010 bis 2012 Süsser am Samstag | LT1
  • 2009 bis 2014 Die Kochprofis | RTLII

Autor / Kolumnist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013 „Süsser was kochen wir heute“, AT Verlag (Autor)
  • 2013 „Das 1x1 des Kochens – Kochprofis - Unsere Kochschule“, Tre Tori Verlag (Co-Autor)
  • 2013 „Die Freude am Genießen“, Pro Futura Verlag (Vorwort)
  • 2013 „Neue Geschmackswelten entdecken“, isi GmbH (Co-Autor)
  • 2008 „Kulinarischer Report des deutschen Buchhandels 2008-2009“, Kornmayer Verlag (Co-Autor)
  • 2008 „Aufgegabelt“, AV Buch Verlag (Autor)
  • 2007 „Meister Kochen mit Leidenschaft“ (Co-Autor)
  • 2015 und 2016 Kolumnist in der Falstaff & Hogast Karriere
  • Seit 2015 Kolumnist bei www.gutekueche.at[2]
  • Seit 2015 Kolumnist 14-täglich in der Weekend
  • Vorher: Oscars Hotel und Gastronomiemagazin

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 16 Punkte Gault Millau – Restaurant Buberlgut
  • 2009 Silberne Lorbeeren der Gastronomica Helvetica CH für sein Buch Aufgegabelt
  • 2014 Wahl unter die Top 20 Köche Österreichs vom Schlemmeratlas Busche-Verlag

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mike Süsser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mein Lokal, Dein Lokal. 12. Juli 2013, abgerufen am 19. März 2019 (österreichisches Deutsch).
  2. GuteKueche Medien GmbH: Mike Süsser Rezepte. Abgerufen am 19. März 2019.