Mike Wallace (Footballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mike Wallace
Mike-wallace-nfl-chicago-bears-minnesota-vikings.jpg
Wallace bei den Vikings
Philadelphia EaglesNr. 14
Wide Receiver
Geburtsdatum: 1. August 1986
Geburtsort: New Orleans, Louisiana
Größe: 1,83 m Gewicht: 90 kg
NFL-Debüt
2009 für die Pittsburgh Steelers
Karriere
College: Ole Miss
NFL Draft: 2009/Runde: 3/Pick: 84
 Teams:
Momentaner Status: Injured reserve
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
Ausgewählte NFL-Statistiken
(Stand: 17. Woche der Saison 2018)
Passfänge     538
Raumgewinn     8.072 Yards
Touchdowns     57
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Burnell Michael „Mike“ Wallace III (* 1. August 1986 in New Orleans, Louisiana) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler. Er spielt auf der Position des Wide Receivers und wurde 2009 von den Pittsburgh Steelers gedraftet, aktuell spielt er für die Philadelphia Eagles in der National Football League (NFL).

College (2006–08)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wallace spielte drei Jahre lang, von 2006 bis 2008, für die University of Mississippi als Wide Receiver. In den drei Jahren für die Ole Miss Rebels steigerte Wallace sich jedes Jahr. In seinem ersten Jahr am College fing er 24 Pässe für 410 Yards und 2 Touchdowns. 2007 fing er 38 Pässe für 716 Yards und 6 Touchdowns. Außerdem wurde er ab dieser Saison auch als Kick Returner eingesetzt, in 21 Returns erlief er 483 Yards und einen Touchdown. In seinem letzten Jahr am College, 2008, lieferte Wallace seine beste Leistung ab. Er fing 39 Pässe für 784 Yards und 7 Touchdowns und erzielte zusätzlich 861 Yards und einen Touchdown als Returner.[1]

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pittsburgh Steelers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mike Wallace wurde beim NFL Draft 2009 in der dritten Runde als 84. Spieler von den Pittsburgh Steelers ausgewählt. Er unterschrieb bei den Steelers einen Dreijahresvertrag über 1.745.500 US-Dollar.[2] Wallace spielte in seiner Rookiesaison in allen 16 Spielen, davon vier als Starter. Sein Debüt feierte er in der ersten Woche der Saison 2009 beim Spiel gegen die Tennessee Titans. Seinen ersten Touchdown fing Wallace in der fünften Woche beim Sieg über die Detroit Lions.[3] Er spielte eine gute erste Saison und fing 39 Pässe für 756 Yards und 6 Touchdowns. Während die Steelers in der Saison zuvor noch den Super Bowl XLIII gewannen, verpasste Wallace in seinem ersten Jahr mit den Steelers die Play-offs.

2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wallace 2012 für die Steelers

In der Saison 2010 spielte Wallace alle 16 Spiele in der Startformation, auch weil Santonio Holmes in der Off-Season zu den New York Jets getauscht wurde.[4] Wallace spielte in seiner zweiten Saison in der NFL sein statistisch bestes Jahr und fing 60 Pässe für 1.257 Yards und 10 Touchdowns, damit fing er für die Steelers in dieser Saison die meisten Yards und Touchdowns.[5] Auch aus Teamsicht lief die Saison 2010 deutlich erfolgreicher, denn die Steelers erreichten mit Wallace den Super Bowl XLV. Wallace konnte mit 9 Passfängen für 89 Yards und einem Touchdown die Niederlage gegen die Green Bay Packers nicht verhindern.[6]

2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seinem dritten Jahr in der NFL (2011) konnte Wallace seine Leistungen aus dem Vorjahr bestätigen. Er fing 72 Pässe für 1.193 Yards und 8 Touchdowns und war damit auch wieder der erfolgreichste Receiver der Steelers. Besonders für Aufsehen sorgte Wallace in der siebten Woche der Saison 2011 mit einem Touchdown über 95 Yards beim Sieg über die Arizona Cardinals. Dies war auch der längste Touchdown in der Geschichte der Steelers bis dato.[7] Dieser Rekord wurde 2017 von JuJu Smith-Schuster mit einem 97-Yards-Touchdown für die Steelers eingestellt.[8] Für seine starke Leistung während der Saison wurde Wallace erstmals in den Pro Bowl (2011) gewählt.[9] Er erreichte mit den Steelers erneut die Play-offs, hier unterlagen sie jedoch bereits in der Wildcard-Runde den Denver Broncos in Overtime.

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Saison 2011 wurde Wallace Restricted Free Agent und die Steelers boten ihm ein Tender über 2,7 Millionen US-Dollar an.[10] Wallace hingegen wollte einen längeren und höher dotierten Vertrag unterschreiben und streikte. Erst knapp zwei Wochen vor Saisonbeginn stieß er wieder zum Team und akzeptierte die 2,7 Millionen US-Dollar über ein Jahr.[11] In der Saison 2012 erzielte Wallace erneut 8 Touchdowns, konnte aber nur noch Pässe für 836 Yards fangen. Trotzdem war er statistisch gesehen weiterhin der beste Receiver der Steelers. Wallace wurde 2012 nicht erneut in den Pro Bowl gewählt und verpasste mit den Steelers außerdem die Play-offs.

Miami Dolphins[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der vierten Saison bei den Steelers lief sein Vertrag bei diesen aus. In der Off-Season unterschrieb Wallace einen Fünfjahresvertrag über 60 Millionen US-Dollar bei den Miami Dolphins.[12] In der Saison 2013 fing er mit 73 Pässen die meisten innerhalb einer Saison in seiner Karriere. Er kam auf 930 Yards und 5 Touchdowns und war damit nach Brian Hartline der zweiterfolgreichste Receiver für die Dolphins.[13] Die Dolphins beendeten die Saison mit 8 Siegen und 8 Niederlagen und verpassten zum fünften Mal in Folge die Play-offs.

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch in seinem zweiten Jahr in Miami, in der Saison 2014, konnte Wallace nicht an seine Leistungen in Pittsburgh anknüpfen. Er kam in allen 16 Spielen zum Einsatz, konnte aber nur 862 Yards für sich verbuchen. Positiv in der Saison waren für Wallace die 10 gefangenen Touchdowns, dies reichte aber nicht aus, um die Dolphins in die Play-offs zu führen. Miami beendete die Saison erneut mit 8:8 und verpasste die Play-offs.

Minnesota Vikings (2015)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Saison 2014 tauschten die Dolphins Wallace und einen Siebtrundenpick zu den Minnesota Vikings. Im Gegenzug schickten die Vikings einen Fünftrundenpick zu den Dolphins. Skurril hierbei ist, dass Wallace zwei Jahre zuvor ein Angebot der Vikings über sechs Jahre und 76 Millionen US-Dollar ablehnte und sich lieber den Dolphins anschloss.[14] Bei den Vikings enttäuschte Wallace in der Saison 2015. Er kam in den 16 Spielen auf lediglich 473 Yards und 2 Touchdowns. Die Vikings erreichten mit ihm die Play-offs, unterlagen allerdings schon in der Wildcard-Runde mit 9:10 den Seattle Seahawks. Nach nur einem Jahr bei den Vikings wurde Wallace von diesen in der Off-Season entlassen und wurde somit Free Agent.[15]

Baltimore Ravens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Baltimore Ravens verpflichteten Wallace als Free Agent und gaben ihm einen Vertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren und einem Gehalt von 11,5 Millionen US-Dollar. Der Vertrag ging eigentlich über ein Jahr und 5,75 Millionen US-Dollar, für das zweite Jahr hatten die Ravens eine Option mit einem Gehalt von 5,75 Millionen US-Dollar.[16] Bei den Ravens durchbrach Wallace in der Saison 2016 zum dritten Mal in seiner Karriere die 1.000 Yards Marke. Er kam in der Saison auf 72 Passfänge für 1.017 Yards und 4 Touchdowns. Highlight der Saison war ein erneuter Touchdown über 95 Yards für Wallace. Diesen erzielte er gegen sein Ex-Team aus Pittsburgh, bei denen er auch einen 95-Yards-Touchdown erzielte.[17] Wallace verpasste mit den Baltimore Ravens die Play-offs.

2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Saison 2016 zogen die Ravens die Option für Wallace, sodass dieser auch 2017 für Baltimore spielte.[18] Er erzielte erneut 4 Touchdowns für die Ravens, verpasste mit 748 Yards jedoch deutlich die 1.000 Yards Marke. Auch 2017 verpasste Wallace mit den Ravens die Play-offs und konnte somit persönlich gesehen zum fünften Mal in Folge keine Play-offs spielen. Nach der Saison 2017 lief sein Vertrag mit dem Franchise aus Baltimore aus und er wurde zum zweiten Mal in seiner Karriere Free Agent.

Philadelphia Eagles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Off-Season unterzeichnete Wallace einen Einjahresvertrag über 4 Millionen US-Dollar bei dem amtierenden Super-Bowl-Champion den Philadelphia Eagles.[19] Die Saison 2018 ist die zehnte Spielzeit in der NFL für Wallace.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wallace College Stats; sports-reference.com; Abgerufen am 7. September 2018 (englisch)
  2. Mike Wallace alle Verträge; overthecap.com; Abgerufen am 6. September 2018 (englisch)
  3. Mike Wallace 2009 Gamelog; nfl.com; Abgerufen am 6. September 2018 (englisch)
  4. Holmes Trade 2010; espn.com; Abgerufen am 6. September 2018 (englisch)
  5. Steelers 2010 Stats; pro-football-reference.com; Abgerufen am 6. September 2018 (englisch)
  6. SuperBowl XLV Statistik; espn.com; Abgerufen am 6. September 2018 (englisch)
  7. Wallace 95 Yards Touchdown; huffingtonpost.com; Abgerufen am 6. September 2018 (englisch)
  8. Juju Smith Schuster 97 Yards TD; steelersdepot.com; Abgerufen am 6. September 2018 (englisch)
  9. Pro Bowl 2012 Roster; bleacherreport.com; Abgerufen am 6. September 2018 (englisch)
  10. Steelers Wallace Tender 2012; nfl.com; Abgerufen am 7. September 2018 (englisch)
  11. Wallace beendet Streik 2012; articles.latimes.com; Abgerufen am 7. September 2018 (englisch)
  12. Wallace unterschreibt Vertrag bei den Dolphins; nfl.com; Abgerufen am 7. September 2018 (englisch)
  13. Dolphins 2013 Stats; pro-football-reference.com; Abgerufen am 7. September 2018 (englisch)
  14. Wallace Trade to Minnesota; eu.usatoday.com; Abgerufen am 7. September 2018 (englisch)
  15. Vikings release Wallace; espn.com; Abgerufen am 7. September 2018 (englisch)
  16. Wallace unterschreibt bei den Ravens; bleacherreport.com; Abgerufen am 7. September 2018 (englisch)
  17. Wallace 95 Yards TD Ravens; sportingnews.com; Abgerufen am 7. September 2018 (englisch)
  18. Ravens ziehen Wallace Option; cbssports.com; Abgerufen am 7. September 2018 (englisch)
  19. Wallace Eagles contract; nbcsports.com; Abgerufen am 7. September 2018 (englisch)