Milan Luhový

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Milan Luhový
Spielerinformationen
Geburtstag 1. Januar 1963
Geburtsort RužomberokTschechoslowakei
Größe 184 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1980–1981 Gumarne 1.maja Puchov 27 (10)
1982–1984 ŠK Slovan Bratislava 75 (19)
1984–1990 FK Dukla Prag 148 (77)
1990–1992 Sporting Gijón 56 (23)
1992–1993 AS Saint-Étienne 15 (2)
1993–1994 PAOK Saloniki 42 (16)
1995 VV St. Truiden 8 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1982–1991 Tschechoslowakei 31 (7)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Milan Luhový (* 1. Januar 1963 in Ružomberok) ist ein ehemaliger slowakischer Fußballspieler.

Luhový begann seine Karriere 1981 bei Slovan Bratislava. 1984 wechselte der Stürmer zu Dukla Prag. 1987/88 und 1988/89 wurde er mit 24 und 25 Toren tschechoslowakischer Torschützenkönig. 1990 wechselte er zum spanischen Verein Sporting Gijón. Im ersten Halbjahr 1993 spielte er AS Saint-Étienne, anschließend eine Saison bei PAOK Thessaloniki. Nach einem zweijährigen Engagement bei VV St. Truiden beendete Luhový 1996 seine Karriere.

In der Tschechoslowakischen Fußballnationalmannschaft debütierte Luhový am 6. Oktober 1982 im Spiel gegen Schweden. Er stand im Kader für die Weltmeisterschaft 1990. Seinen letzten Einsatz hatte er am 25. September 1991 in Oslo gegen Norwegen. Insgesamt absolvierte Luhový 31 Länderspiele in denen ihm sieben Treffer gelangen.

Heute arbeitet er als Fußballexperte und Kommentator für das Portal idnes.cz der tschechischen Tageszeitung Mladá fronta Dnes. Er gilt dabei als in Fußballkreisen unbeliebter Querdenker.