Mildensee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mildensee
Koordinaten: 51° 49′ 22″ N, 12° 17′ 36″ O
Höhe: 62 m
Fläche: 14,32 km²
Einwohner: 2055 (31. Dez. 2011)
Bevölkerungsdichte: 144 Einwohner/km²
Postleitzahl: 06842
Vorwahl: 0340
Napoleonsturm
Napoleonsturm

Mildensee ist ein Stadtbezirk von Dessau-Roßlau, einer kreisfreien Stadt im Bundesland Sachsen-Anhalt. Er liegt ca. 3 km östlich vom Stadtzentrum entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stadtteil wurde 1933 durch Vereinigung der Gemeinden Pötnitz, Scholitz und Dellnau gebildet. Diese gehörten bereits vom 1. Mai 1930 bis 14. April 1933 zu Dessau.

Der Name leitet sich vom Namen des gleichnamigen Sees ab, einem Altarm der Mulde (in alter Form Milde).

Pötnitz und Scholitz werden 1179, Dellnau 1205 erstmals urkundlich erwähnt – und sind damit älter als Dessau selbst.

Infrastruktur und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundesstraße 185 und in deren Fortsetzung die Bundesstraße 107 sowie die Bundesautobahn 9 führen über das Gebiet von Mildensee, letztere mit der Anschlussstelle Dessau-Ost. Auch befindet sich hier eine Autobahnmeisterei.

Die Strecke der Dessau-Wörlitzer Eisenbahn führt nördlich um die Bebauung Mildensees herum. Heute ist nur noch der Haltepunkt Dessau-Adria in Betrieb, die Bahnhöfe Mildensee West und Mildensee (vormals Dellnau) sind seit langer Zeit stillgelegt und weitgehend zurückgebaut. Weiterhin führen zwei Buslinien der Dessauer Verkehrsgesellschaft zum Dessauer Stadtzentrum.

In den 1990er Jahren entstand nahe der Autobahnabfahrt ein Einkaufs- und Gewerbepark.

Östlich des Ortszentrums befindet sich die Kiesgrube Adria mit gleichnamigem Freizeitpark und Strandbad.

In Mildensee gibt es einen Segwaypoint der Touren entlang vieler Sehenswürdigkeiten von Dessau-Roßlau, aber auch Touren ins Dessau-Wörlitzer Gartenreich anbietet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pötnitzer Kirche

In Mildensee befinden sich die Pötnitzer Kirche, der Napoleonsturm, ein denkmalgeschützter Schafstall des Landwirts Christian Gebhard Nordmann und das Bärendenkmal.[1]

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Walpurgisfeuer: am 30. April
  • Pfingstreiten: am Pfingstsonntag
  • Nordmannfest Fest: am 2. Septemberwochenende
  • Kleiner Weihnachtsmarkt: am 3. Advent

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mildensee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angabe zur Fläche laut eigenen Berechnungen der Kommunalen Statistikstelle der Stadt Dessau-Roßlau
  1. Dessau-Geschichte