Milenko Tepić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Milenko Tepić
Tepić im Trikot von Sevilla im März 2013
Spielerinformationen
Geburtstag 27. Februar 1987
Geburtsort Belgrad, Jugoslawien
Größe 202 cm
Position Point Forward
Vereinsinformationen
Verein PAOK Thessaloniki
Liga A1 Ethniki
Vereine als Aktiver
2002–2006 Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro KK Vojvodina Novi Sad
2006–2009 SerbienSerbien KK Partizan Belgrad
2009–2011 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
2011–2013 SpanienSpanien Cajasol Sevilla
201300000 LitauenLitauen Lietuvos rytas
2013–2015 SerbienSerbien Partizan Belgrad
2015–0000 GriechenlandGriechenland PAOK Thessaloniki
Nationalmannschaft
Seit 0 2007 Serbien
Medaillenspiegel

Basketball

SerbienSerbien Serbien
Europameisterschaft
Silber PolenPolen 2009 Polen

Milenko Tepić (* 27. Februar 1987 in Belgrad, Jugoslawien) ist ein serbischer Basketball-Nationalspieler. Der EM-Silbermedaillengewinner von 2009 gewann mit Panathinaikos Athen die ULEB Euroleague 2010/11 sowie mehrere Meisterschaften in der ABA-Liga und nationale Meistertitel mit Partizan Belgrad und Panathinaikos.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Milenko Tepić begann seine Karriere in den Jugendmannschaften des serbischen Vereins KK Sports World. 2002 erhielt der Point Forward bei KK Vojvodina Novi Sad seinen ersten Profivertrag wo er für vier Jahre unter Vertrag stand. 2006 wechselte Tepić zum serbischen Traditionsverein KK Partizan Belgrad mit dem er seine ersten Profititel gewinnen konnte. Zwischen 2009 und 2011 stand er in Griechenland bei Panathinaikos Athen unter Vertrag. In diesem Zeitraum konnte er neben zwei Meisterschaften 2011 auch die ULEB Euroleague gewinnen. Im September 2011 gab der spanische Erstligist Cajasol Sevilla die Verpflichtung Tepićs bekannt.[1] Nach zwei Jahren spielte Tepić kurzzeitig beim litauischen Verein Lietuvos rytas aus Vilnius, bevor er im Dezember 2013 zu Partizan Belgrad zurückkehrte.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tepić durchlief alle Juniorennationalmannschaften Serbiens und nahm mit diesen zwischen 2003 und 2007 an insgesamt fünf Europameisterschaften teil die er jeweils als Goldmedaillengewinner abschließen konnte. Seit 2007 ist er Mitglied der Herrenauswahl und nahm mit dieser an zwei Europameisterschaften teil. 2009 in Polen erreichte Tepić die Vizeeuropameisterschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Serbischer Meister: 2007, 2008, 2009
  • Griechischer Meister: 2010, 2011
  • Serbischer Pokalsieger: 2008, 2009
  • Meister der Adriatic League: 2007, 2008, 2009
  • ULEB Euroleague: 2011
  • Vize-Europameister: 2009
  • U20-Europameister: 2006, 2007
  • U18-Europameister: 2005
  • U16-Europameister: 2003

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teilnahme am Adriatic League All Star Game: 2008
  • Teilnahmen an Europameisterschaften: 2007, 2009, 2011
  • Teilnahmen an U-20 Europameisterschaften: 2006, 2007
  • Teilnahmen an U-18 Europameisterschaften: 2004, 2005
  • Teilnahmen an U-16 Europameisterschaften: 2003
  • Teilnahmen an den World University Games: 2005

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Milenko Tepić – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ACB.COM: Milenko Tepic. Liga ACB, abgerufen am 4. Februar 2014 (spanisch, Spielerprofil).
  2. PARTIZAN NIS brings back Tepic. ULEB, 21. Dezember 2013, abgerufen am 4. Februar 2014 (englisch).