Militärakademie für Ingenieure der Luftstreitkräfte „Prof. N. J. Schukowski“

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Militärakademie für Ingenieure der Luftstreitkräfte „Prof. N. J. Schukowski“
Logo
Motto keine Angaben (k.A.)
Gründung 1919
Trägerschaft Flag of the Ministry of Defence of the Russian Federation.svg Vg Russland
Ort RusslandRussland Moskau
Chef der Militärakademie Максимов, Анатолий Николаевич (Generalmajor)
Studenten k.A.
Mitarbeiter k.A.
davon Professoren k.A.
Jahresetat k.A.
Website * Раздел ВВИА на сайте Министерства обороны РФ (russisch)

Die Militärakademie für Ingenieure der Luftstreitkräfte „Prof. N. J. Schukowski“ (russisch Военно-воздушная инженерная академия имени профессора Н. Е. Жуковского) in Moskau ist eine der ältesten militärischen Hochschulen Russlands.

Im Jahre 1919 wurde auf Anregung von Nikolai Jegorowitsch Schukowski das Moskauer Fliegertechnikum gegründet. Ab 1920 trug die Einrichtung den Namen Institut für Ingenieure der Roten Luftflotte. In den kommenden fünf Jahren änderte sich die Bezeichnung in Akademie der Luftflotte (1922) und Militärakademie der Luftstreitkräfte (1925). Seit 1946 trägt die Einrichtung die aktuelle Bezeichnung. Nach dem Tod von Schukowski 1922 wurde der Akademie sein Name verliehen.

Das Hauptaugenmerk liegt in der Ausbildung von Militäringenieuren für die Luftstreitkräfte. Daneben ist sie das Zentrum zur Ausarbeitung von Problemen auf dem Gebiet der Flugzeugtechnik und ihrer Nutzung.

Bekannte Absolventen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]