Militärflugplatz Akıncı

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flugplatz Akıncı
Akıncı Air Base 2016.jpg
Kenndaten
ICAO-Code LTAE
Koordinaten

40° 4′ 44″ N, 32° 33′ 56″ OKoordinaten: 40° 4′ 44″ N, 32° 33′ 56″ O

843 m (2766 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 25 km nordwestlich von Ankara
Start- und Landebahn
10/28 3350 m × 42 m Asphalt



i7

i11 i13

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der Militärflugplatz Akıncı (türkisch Akıncı Hava Üssü, ICAO-Code LTAE) ist ein Militärflugplatz in der Türkei. 2016 wurde der Flugplatz umbenannt. Er erhielt den alten Namen Mürted Hava Üssü zurück. Mürted bedeutet "Apostat".

Der Flugplatz liegt etwa 25 km nordwestlich von Ankara auf einer Höhe von 843 Metern. Die Start- und Landebahn hat eine Länge von 3350 m bei einer nutzbaren Breite von 42 Metern.

Es sind drei Staffeln General Dynamics F-16 C/D dort stationiert. Bis 1996 waren dort auch Kernwaffen gelagert.[1]

Im Juli 2016 war der Flugplatz einer der Schauplätze des versuchten Militärputsches.[2] Im Nachgang des Putschversuchs soll dieser Flugplatz, wie alle Militäranlagen, von denen aus der Putschversuch gesteuert wurde, geschlossen werden.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Akıncı bei Atomwaffen in Europa
  2. At height of Turkish coup bid, rebel jets had Erdogan's plane in their sights auf uk.reuters.com
  3. Main air base, barracks used in failed coup attempt to be closed: PM Yıldırım auf hurriyetdailynews.com, abgerufen am 29. Juli 2016