Militärische Luftfahrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Militärische Luftfahrt ist Luftfahrt zu militärischen Zwecken wie dem

Bereits im Ersten Weltkrieg wurden die gerade erst erfundenen Flugzeuge eingesetzt. Im Zweiten Weltkrieg hat die Luftüberlegenheit bereits Entscheidungen beeinflusst, im Golfkrieg erfolgen große Teile der Kriegführung aus der Luft.

Siehe auch: Luftkrieg

Luftüberlegenheit[Bearbeiten]

Eine sowjetische Su-27 Flanker und eine US-amerikanische F-16A Fighting Falcon im August 1990

Der erfolgreiche Einsatz von Kampfflugzeugen kann es ermöglichen, die Luftüberlegenheit eines Kriegsgebietes zu erlangen. Dies oder sogar die absolute Kontrolle über den Luftraum eines Kriegsgebietes ist von entscheidender Bedeutung, denn sie ermöglicht sowohl wirksame Aufklärung über die Standorte, Stärke und Operationen des Gegners, als auch gezielte und wirksame Angriffe.

Die Luftstreitkräfte der USA sind heute in der Lage, große Verbände von Bombern in sicherer Höhe über einem Zielgebiet zu positionieren, deren zielgesteuerte Bomben bzw. Präzisionsgelenkte Munition vom Boden aus auf die gewünschten Ziele gesteuert werden können. So wird die eigene Bodenstreitkraft maximal unterstützt und deren Verluste verringert.

Weitere Aufgaben[Bearbeiten]

Transportflugzeuge ermöglichen den schnellen Transport von Personal und Material auch in entlegene Gebiete, sowie deren Ausfliegung im Falle des Rückzugs. Hubschrauber erfüllen den gleichen Zweck bei geringerer Reichweite und Fluggeschwindigkeit. Flugzeugträger bringen große Mengen von trägergestützten Flugzeugen über weite Strecken in die Nähe eines Kampfgebietes, und sind gleichzeitig deren Versorgungsbasis. Besondere Vorrichtungen dienen vielen militärischen Luftfahrzeugen dazu, in der Luft aufzutanken.

Arten von Flugzeugen[Bearbeiten]

Militärische Luftfahrzeuge werden von allen Teilstreitkräften (Luftwaffe, Heer, Marine, in einigen Nationen (zum Beispiel USA) auch Marine Corps) betrieben.

Man unterscheidet

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]