Millemont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Millemont
Millemont (Frankreich)
Millemont
Region Île-de-France
Département Yvelines
Arrondissement Rambouillet
Kanton Aubergenville
Gemeindeverband Communauté de communes Cœur d’Yvelines
Koordinaten 48° 49′ N, 1° 45′ OKoordinaten: 48° 49′ N, 1° 45′ O
Höhe 111–188 m
Fläche 5,78 km2
Einwohner 245 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 42 Einw./km2
Postleitzahl 78940
INSEE-Code
Website http://www.millemont.fr/

Rathaus von Millemont

Millemont ist eine französische Gemeinde mit 245 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Yvelines in der Region Île-de-France. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Rambouillet und zum Kanton Aubergenville (bis 2015: Kanton Montfort-l’Amaury). Die Einwohner werden Millemontais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Millemont befindet sich etwa 36 Kilometer westlich von Paris. Umgeben wird Millemont von den Nachbargemeinden Béhoust im Norden, Garancières im Osten und Nordosten, La Queue-les-Yvelines im Osten und Südosten, Grosrouvre im Süden und Südosten, Gambais im Süden und Südwesten, Bazainville im Westen sowie Orgerus im Westen und Nordwesten.

Am südlichen Rand der Gemeinde führt die Route nationale 12 entlang.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 115 117 92 142 173 206 241 243
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin-et-Saint-Maurice, im neoklassizistischen Stil 1842 erbaut
  • Schloss Millemont, 1515 erbaut, Umbauten bis in das 18. Jahrhundert

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Millemont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien