Milliarde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Milliarden)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort Milliarde (Abkürzung: Mrd., Md. und Mia.[1]) ist das Zahlwort für die Zahl 1.000.000.000 = 109. Eine Milliarde ist gleich tausend Millionen. Das Wort geht auf französisch milliard zurück und stammt wie auch Million letztlich von lat. mille „tausend“ ab. Im Gegensatz zu den kleingeschriebenen Zahlwörtern wie hundert und tausend ist Milliarde ein Substantiv und wird großgeschrieben. Sein Gebrauch im Sinne von tausend Millionen ist im Deutschen erst seit den Kriegsentschädigungszahlungen Frankreichs an das Deutsche Kaiserreich 1870/1871 geläufig.[2][3]

Vorsätze für Maßeinheiten[Bearbeiten]

Bezieht man sich auf Maßeinheiten, dann bezeichnet man das Milliardenfache der Maßeinheit mit dem Präfix Giga (abgekürzt: G), wohingegen der milliardste Teil (10−9) mit Nano (abgekürzt: n) bezeichnet wird. Beispielsweise ist ein Nanometer (nm) ein milliardstel Meter (10−9 m).

Auch beim Bezug auf die Maßeinheit Byte in der Informatik wird heute die Bezeichnung Gigabyte (abgekürzt: GB) im Sinne von genau einer Milliarde Byte verstanden. Das sind 109 Byte und nicht 230 = 1.073.741.842 Byte, was eine Milliarde Byte um mehr als sieben Prozent überschreitet. Zur Benennung von 230 Byte wird heute die Bezeichnung Gibibyte (GiB) nahegelegt; Gibi (Gi) ist ein Binärpräfix, während Giga (G) ein Dezimalpräfix ist.

Der Unterschied zum amerikanischen Englisch[Bearbeiten]

Im amerikanischen Englisch heißt Milliarde billion (oft abgekürzt durch bn). Diese ist von der deutschen Billion, welche 1000 Milliarden ist, zu unterscheiden (falscher Freund). Das im britischen Englisch verwendete milliard wurde von dem amerikanischen billion weitgehend verdrängt.

Mathematisches[Bearbeiten]

  • 1 Milliarde = 1.000.000.000 = 109; die Milliarde ist also eine Zehnerpotenz (Stufenzahl) mit dem Exponenten 9.
  • 1 Milliarde = 1000 · 1000 · 1000 = 10003; damit ist die Milliarde eine Kubikzahl.
  • 1 Milliarde ist eine gerade Zahl.

Eine Veranschaulichung der Zahl liefert das Beispiel eines Würfels mit einem Meter Kantenlänge, der in kleine Würfel von einem Millimeter Kantenlänge unterteilt wird – in die jeweils etwa eine durchschnittlich große Kugel der Spitze eines Kugelschreibers passt. Da ein Meter eintausend Millimeter umfasst, passen in den Würfel angenähert 1000 (Breite) mal 1000 (Länge) mal 1000 (Höhe) dieser Kugeln bzw. kleinen Würfel, was 1 Milliarde entspricht (wobei das Zusammenrutschen der Kugeln durch die Kugelpackung in diesem vereinfachten Beispiel vernachlässigt ist). Diese eine Milliarde Kügelchen aus rostfreiem Stahl wiegen pro Stück bei einer typischen Dichte des Stahls von 8 g/cm3 etwa 4,2 Milligramm,[4] was eine Gesamtmasse der einen Milliarde Kugeln von rund 4,2 Tonnen ergibt, etwa das Gewicht von drei bis vier durchschnittlichen PKW. Aneinandergereiht wie eine Perlenkette würden die Kügelchen eine Kette von einer Milliarde Millimeter oder 1000 Kilometer ergeben, etwas länger als die Entfernung von München nach Rom.[5] Dicht in einer Ebene aneinandergelegt, würden die Kügelchen eine Fläche von 1000 Quadratmeter bedecken (z.B. 50 m lang und 20 m breit), fast so groß wie die Wasseroberfläche eines olympischen Schwimmbeckens (50 m lang, 25 m breit).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Milliarde – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.duden.de/rechtschreibung/Milliarde
  2. http://www.dwds.de/?qu=Milliarde&view=1
  3. http://www.zeno.org/Meyers-1905/A/Milliarde?hl=milliarde
  4. Kugelvolumen berechnet für 1 mm Durchmesser multipliziert mit der Dichte von rostfreiem Stahl
  5. Entfernungsrechner für Luftlinie zwischen Orten, München-Rom = 918 km.