Milwaukee Cyclecar Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Milwaukee Cyclecar Company
Rechtsform Company
Gründung 1914
Auflösung 1914
Sitz Milwaukee, Wisconsin, USA
Branche Automobile

Milwaukee Cyclecar Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Brüder Charles J. und Stanley Eigel sowie Samuel P. Carroll gründeten 1914 das Unternehmen. Der Sitz war in Milwaukee in Wisconsin. Die Produktion von Automobilen begann. In Anlehnung an Billiken wurden sie als Billiken vermarktet. Es gab Pläne, den Sitz nach De Pere in Wisconsin oder nach West Sacramento in Kalifornien zu verlegen, die jedoch nicht umgesetzt wurden. Im gleichen Jahr endete die Produktion. Die Anzahl hergestellter Fahrzeuge blieb gering.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell wird als Cyclecar bezeichnet, obwohl es die Kriterien nicht erfüllt. Ein Vierzylindermotor mit 1600 cm³ Hubraum und 12 PS Leistung trieb über ein Umlaufrädergetriebe und eine Kardanwelle die Hinterachse an.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 125 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 165. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 125 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 165. (englisch)